Der Pfuhler Hundeverein meldet sich aus der Weihnachtspause zurück

Neu-Ulm Pfuhl

Nach einer gemütlichen Jahreshauptversammlung verbunden mit Wahlen möchten wir der wieder- und neugewählten Vorstandschaft ganz herzlich gratulieren und wünschen viel Freude in ihren Ämtern. Schon am darauffolgenden Wochenende wurde wieder fleißig mit den Hunden trainiert. Die Welpengruppe trotzte ebenfalls dem Wetter und hatte Spaß auf dem Platz. Auch interessierte Hundehalter kamen vorbei. Dabei ergab sich die ein und andere Frage.

„Sie sind doch ein „Schäferhundeverein“. Können Sie mir sagen, was das genau heißt?“

„Leider wird dies immer sehr wörtlich aufgenommen. Es ist so, dass sich vor über 25 Jahren ein paar Schäferhundebesitzer zusammengetan haben, um gemeinsam mit den Hunden zu üben. Die Folge war, dass sich diese Gruppe dann dem Schäferhundeverband angeschlossen hat und eine Ortsgruppe gründete, in unserem Fall die Ortsgruppe Pfuhl. Somit sind wir erstmal eine örtliche Vertretung und Anlaufstelle für alle, die einen Schäferhund haben oder gerne möchten. Das heißt aber nicht, dass es bei uns nur Schäferhunde gibt. Seit über 30 Jahren sind die Hundevereine, egal aus welchem Verband, für alle Hundehalter da. So auch bei uns in Pfuhl. Vom Zwergpinscher über den West-Highland-Terrier, Australian Shepherd, Hovawart oder Leonberger sind kleine und große Rassehunde und Mischlinge bei uns vertreten und aktiv am Übungsbetrieb beteiligt.“

„Da komme ich auch gleich auf meine nächste Frage und Sie müssen diese bitte entschuldigen. Aber was tun Sie und Ihre Vereinskollegen auf dem Hundeplatz genau mit Ihren Hunden?“

„Dafür müssen Sie sich nicht entschuldigen. Uns ist bewusst, dass auf den ersten Blick nicht unbedingt der Sinn und Zweck von dem, was wir hier mit unseren Hunden tun, klar ist. Unter anderem kommt dazu, dass wir hier ein breites Angebot für Hund und Halter anbieten.“

„Was bieten Sie auf dem Pfuhler Hundeplatz Hundehaltern und ihren Hunden an?“

„In erster Linie eine nette Gemeinschaft von Hundeliebhabern und -besitzern. Angefangen bei der Welpengruppe über die Junghundegruppe die Möglichkeit, eine Begleithundeausbildung zu absolvieren, um parallel oder anschließend verschiedene Hundesportsparten kennenzulernen. Wir bieten den Vielseitigkeitssport an, in dem auch eine Fährtenhundeausbildung enthalten ist. Dann noch „Obedience“, ein reiner Gehorsamssport mit den Schwerpunkten Fußarbeit und Apportieren. Seit letztem Jahr „Rally-O“, bei dem der Hund durch einen abwechslungsreichen Schilderparcours geführt wird.

Bei diesem Angebot findet sich bestimmt ein passendes Betätigungsfeld mit und für den Hund. Es ist doch so, der Hund ist unser bester Freund und Alltagsbegleiter sowie auch ein Motivator, sich gemeinsam aktiv zu betätigen. Warum soll unser Hund nicht auch, ein- oder zweimal in der Woche, seine ganz eigene Zeit bekommen?“

"Herzlichen Dank für die Auskunft."

Der Hundeverein lädt zu Schnupperstunden ein.

Weitere Informationen unter: www.sv-og-Pfuhl.de

Artikel veröffentlicht am 08.02.2019 von Amtsblatt der Stadt Neu-Ulm und Mitteilungsblatt für die Stadt Neu-Ulm 6 / 2019