Am 21. September liefern sich wieder viele gelbe Plastikenten ein spannendes Rennen
Die Enten beim Massenstart. Wer wird wohl in diesem Jahr der Gewinner?

14. Mecklenburger Entenrennen am 21. September um einen neuen Opel Karl

Güstrow

Güstrow (pm). Wer in diesen Tagen aufmerksam durch Güstrow geht, sieht sie wieder in den Schaufenstern und Kassenzonen sitzen: 5.000 gelbe Plastikenten warten darauf, von ihren Paten gekauft zu werden, um am 21. September am großen Mecklenburger Entenrennen teilzunehmen.

Wie in den letzten Jahren findet das Entenrennen im Rahmen des Kinderfestes der WGG und der Barlachstadt Güstrow statt. Ab 10.00 Uhr können sich kleine und große Besucher an den Wallanlagen auf viele interaktive Angebote und ein unterhaltsames Bühnenprogramm freuen. Wer bis dahin noch kein Enten-Pate geworden ist, kann seine Ente auch noch im Rahmen des Kinderfestes erwerben. Die Enten starten um 16.00 Uhr, nach dem gemeinsamen Countdown aller Besucher. Die Siegerehrung erfolgt im Rosengarten, hoffentlich mit vielen anwesenden Gewinnern. Der Preis pro Ente beträgt 4,00 Euro.

Viele tolle Preise

Die Veranstalter Hanse Event und Juwelierhaus Grabbe freuen sich sehr, dass als erster Preis wieder ein nagelneuer Opel Karl vom Autohaus BrinkmannOsterloh, in Kooperation mit dem Radiosender Ostseewelle, zur Verfügung gestellt wird. Viele der in den letzten Jahren gewonnenen Autos sind noch in Güstrow und im Umland unterwegs. Insgesamt können sich die Enten-Paten auf 30 attraktive Preise freuen. Vom Rundflug über Uhren, Einkaufsgutscheine und Tickets bis zum Fahrrad sind wieder Gewinne für die ganze Familie dabei. Auch neue Partner konnten eingebunden werden. Das Haus des Reisens stellt zum Beispiel einen Urlaubsgutschein im Wert von 1.000 Euro zur Verfügung, und „Käthes kleiner Laden“ Einkaufsgutscheine. Alle, deren Ente nicht unter den ersten 30 ins Ziel kommen, erhalten im Hagebaumarkt Güstrow mit ihrem Patenschaftsschein wieder einen Rabatt.

Die Einnahmen werden gespendet

Besonders dankbar sind die Veranstalter für die Zusammenarbeit mit dem THW Güstrow. Ohne den Einsatz der „Großen“ und der „Minis“ vom THW wäre der geordnete Zieleinlauf der Renn-Enten nicht zu gewährleisten. Der extra für das Entenrennen gebaute Zieltrichter, in dem die Enten einzeln ankommen, sichert einen völlig transparenten Zieleinlauf ab. Diese Transparenz ist den Veranstaltern wichtig. Schließlich werden beim Entenrennen alle 30 zur Verfügung gestellten Preise auch tatsächlich gewonnen und übergeben.

Traditionell wird ein Teil der Einnahmen aus dem Entenverkauf einem Verein oder Projekt in Güstrow gespendet. In diesem Jahr kann sich der Güstrower Handballverein 94 e.V. darüber freuen.

Start des Kinderfestes der WGG und der Stadt Güstrow ist am 21. September um 10.00 Uhr.

Das Mecklenburger Entenrennen ist nur dank der regionalen Sponsoren und Partner möglich.

Artikel veröffentlicht am 14.09.2019 von Güstrower Landkurier 8 / 2019