30 Jahre BioMed-Klinik

Bad Bergzabern

Wege der komplementären Onkologie

Es gibt Momente, die das Leben von jetzt auf gleich verändern. Dafür reichen drei Worte: Sie haben Krebs. Worte, die die Welt von Betroffenen und Angehörigen völlig aus den Fugen geraten lassen.

Kaum hat der Arzt diese Worte ausgesprochen, sitzt die Angst im Nacken. Alles dreht sich nur noch um Befunde, Bluttest, Operationen, Therapien und die richtige Klinikauswahl. Hinzu kommen quälende Fragen. Wird die Operation meinen Körper verstümmeln? Werden mir durch die Chemotherapie die Haare ausfallen? Wer kümmert sich um meine Familie? Und unweigerlich stellt sich jeder Patient die Frage: Werde ich sterben?

Gerade dann ist es umso wichtiger, dass eine Klinik ausgewählt wird, in der die Medizin dem Tumor mit engmaschigen Therapien entgegentritt, der Mensch aber auch als Ganzes gesehen wird und die emotionale Verarbeitung der Erkrankung ebenfalls mit im Vordergrund steht.

Berechtigte Hoffnung auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten macht die BioMed–Klinik in Bad Bergzabern, die am 14. September 2019 ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Mit großem Erfolg behandelt die onkologische Fachklinik, die 1989 von Dr. med. Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. E. Dieter Hager gegründet wurde, mit ganzheitlichen Therapien Krebspatienten.

Die BioMed-Klinik steht für die Überzeugung, dass eine Therapie nur dann erfolgreich sein kann, wenn sie den gesamten Menschen einbezieht. Deshalb ergänzen die Ärzte und ihr Team die klassische Schulmedizin mit Methoden der komplementären Krebstherapie. Hierzu gehören biologische, physikalische, psychologische und naturheilkundliche Heilverfahren.

Am Samstag, den 14. September, ab 9 Uhr feiert die BioMed-Klinik im Haus des Gastes in Bad Bergzabern ihr 30-jähriges Bestehen unter dem Motto „Diagnose Krebs – Wege der komplementären Onkologie“. Unter dem Vorsitz von Dr. György Irmey (Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr, Heidelberg) präsentieren namhafte Referenten wie beispielsweise Dr. Steffen Wagner (Vorsitzender Saarländische Krebsgesellschaft), Dr. Hüseyin Sahinbas (Präsident Deutsche Gesellschaft für Hyperthermie), Dr. Stephan Wey (Stellvertretender Vorsitzender der Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde) oder Dr. Silvia Maurer (Vizepräsidentin Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin) interessante Themen wie „Diagnose Krebs – Was jetzt wirklich wichtig ist“, „Der Krebsbehandlung ganzheitlich begegnen“, „Aktueller Stand der Hyperthermie – Was ist gesichert?“ oder „Komplementäre Behandlungsmethoden in der Palliativmedizin“.

Dr. Thomas Gebhart (Parlamentarischer Staatssekretär und MdB) und Alexander Schweitzer (MdL) sprechen Grußworte zum Jubiläum der BioMed-Klinik.

Darüber hinaus erwarten die Besucher ganztägig viele konkrete Informationen und Workshops. Dr. Rigobert Kefferputz spricht von den Erfahrungen im Kampf gegen den Krebs in seinem Heimatland Kanada. Des Weiteren wird die Diätassistentin der BioMed-Klinik über eine sinnvolle und therapieunterstützende Ernährung bei onkologischen Patienten sprechen. Die Diplom-Psychologin der BioMed-Klinik, Erika Haese, lädt zur Regeneration zum gemeinsamen Qi Gong im Kurpark ein. Als weiteres zusätzliches Angebot steht der Workshop „Wir alle wollen gesund sein – Hier ist ein Weg“ mit Apotheker Axel Scheumann auf dem Programm.

In einem begehbaren Organmodell in Form einer Lunge können sich die Besucher über die Veränderungen informieren, die bei einer Erkrankung im Körperinneren stattfinden. Zudem stehen die Ärzte der BioMed-Klinik für eine Sprechstunde (nach vorh. Anmeldung unter Tel. 06343 705-912) zur Verfügung, außerdem werden Führungen durch die Klinik mit Besichtigung der Hyperthermie-Abteilung angeboten. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos sowie das detaillierte Programm unter www.biomed-klinik.de.

14. September, 9 Uhr bis ca. 17 Uhr, Haus des Gastes, Rötzweg 7, 76887 Bad Bergzabern. Eintritt frei

(Nicole Schneiders)

Artikel veröffentlicht am 11.09.2019 von Südpfalz Kurier 37 / 2019