Weihnachtsturnier im Volleyball des TSV Langhagen/Kuchelmiss

Krakow

Das traditionelle Volleyballturnier für Freizeitmannschaften aus unserer Region fand am 28. Dezember 2019 statt. In diesem Jahr waren 9 Mannschaften, die um den Sieg kämpften. Wie in jedem Jahr verfolgten auch dieses Mal zahlreichen Zuschauer die Spiele der Vorrunde sowie die abschließenden Platzierungsspiele. Für die meisten Besucher ist das Zusammentreffen zwischen den Feiertagen oftmals auch mit einem freudigen Wiedersehen verbunden. Der Austausch von Erinnerungen und Erlebnissen der gemeinsamen Schulzeit in Langhagen stand dabei im Mittelpunkt. Der Sport kam aber trotzdem nicht zu kurz, denn hart umkämpft und aufregend waren alle Spiele.

Bei diesem Turnier war aber eine größere Ausgeglichenheit vorhanden, so dass der Turniersieg völlig offen war. Viele Spiele endeten äußerst knapp oder waren erst nach 3 Sätzen entschieden.

Die Vorrunde wurde in 2 Staffeln gespielt mit folgenden Ergebnissen:

Staffel 1

Staffel 2

Team M.Arndt

Team Lohmann

TSV Langhagen 93

FFW Koppelow

Serrahn

FFW Lalendorf

FFW Gremmelin

TSV Langhagen Fußball

FFW Langhagen

Alle Platzierungs- und Finalspiele waren von enormer Spannung geprägt. Nach über 10 Stunden Volleyball mit insgesamt 22 Spielen stand der Sieger und die Platzierten fest. Den 29. Turniersieg errang das Team TSV Langhagen 93 (ehemalige Fußballer der 90iger Jahre) nach großem Kampf gegen das stark auftrumpfende Team von M.Arndt.

Endstand:

  1. TSV Langhagen 93

  2. Team M.Arndt

  3. Team Lohmann

  4. FFW Koppelow

  5. FFW Lalendorf

  6. Serrahn

  7. FFW Gremmelin

  8. TSV Langhagen Fußball

  9. FFW Langhagen

Fotos: Henri Währa

Der TSV bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht dabei an Herrn Jens Wolf von der Allianz Generalvertretung Parchim für seine großzügige Unterstützung. Alle Mannschaften haben für das kommende 30. Weihnachtsturnier 2020 bereits fest zugesagt.

Werner Kugele

Vereinsvorsitzender

Artikel veröffentlicht am 14.02.2020 von Krakower Seen-Kurier 2 / 2020