Vorsicht vor Haustür- und Telefongeschäften!

Güstrow

Stadtwerke Güstrow warnen vor Betrügern

pm. Immer wieder sind in Güstrow verschiedene unseriös handelnde Energieanbieter unterwegs, welche unter anderem unter dem Deckmantel der Stadtwerke vor allem ältere Bürger zu einem Haustürgeschäft überreden möchten. Seit Beginn des Monats Februar erreichen die Mitarbeiter der Stadtwerke nun wieder vermehrt Meldungen über unseriöse Haustürgeschäfte.

„Die Werber geben sich auch als Mitarbeiter des Verbraucherschutzes aus und geben an, im Namen der Stadtwerke Güstrow die Rechnungen einsehen zu wollen, um zu prüfen, ob diese korrekt sind. Somit verschaffen sie sich Zugang zu den Zählerdaten. Als nächstes bieten sie einen Vertrag an, der angeblich bessere Konditionen hat.“ erklärt Andreas Roscher, Mitarbeiter im Vertrieb der Stadtwerke Güstrow GmbH.

„Grundsätzlich möchten wir nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass wir keine Telefongeschäfte oder Haustürgeschäfte durchführen. Wir fragen niemals persönliche Daten am Telefon ab und bitten unsere Kunden dringend, niemals persönliche Daten herauszugeben.“, warnt Björn Rudolph, Geschäftsführer des örtlichen Energieversorgers.

Die Stadtwerke Güstrow stellen eindeutig klar, dass dies unseriöse Methoden sind und sich unsere Kunden auf keinen Fall unter Druck setzen lassen sollten.

Sollten Sie dennoch in eine Falle getappt sein, helfen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtwerke gern heraus. Informationen und Hilfe erhalten Sie im Kundenservicecenter Am Berge 4 - 5 in Güstrow, per Telefon unter 03843 288500 und per E-Mail unter kundenberatung@stwg.de.

Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Güstrower Landkurier 2 / 2019