Karl Brendebach als Lokalmatador bei den Siegerlandspielen im Wissener Dr. Grosse-Sieg-Stadion Ende der 50er Jahre im Einsatz
Startfoto von Daaden: v. l. Karl Brendebach, Horst Meyer, Georg Brendebach sowie Ludwig Brendebach - Eine Langstreckenmannschaft bei einer Kreismeisterschaft, bestehend aus 3 Brüdern, hatte die Leichtathletikszene im Kreis Altenkirchen bisher noch nicht gesehen!
Den größten Teil der Wettkampfdistanz konnte Ludwig Brendebach dem Favoriten Horst Meyer Paroli bieten.
Kurz nach dem Start führt Karl Brendebach das 3000m-Feld vor dem Daadener Horst Meyer an.
Start der Meisterklasse der Männer: Der Starter der Rheinlandwaldlaufmeisterschaften in Rengsdorf schickte 24 Langstreckenläufer auf die 7500 m lange Wettkampfdistanz. Meistertitel für Horst Meyer vom TV Daaden sowie Rheinlandvizemeisterschaft für die Brendebachbrüder vom VfB Wissen
Horst Meyer, der vielfache Rheinlandmeister auf dem Weg zum nächsten Titel.
5000m - Kreismeisterschaft im Wissener Dr. Grosse-Sieg-Stadion mit allen drei Brendebachbrüdern zu erkennen am Trikot mit hellem Brustring

VfB Wissen

Weeze Wissen

Im Olympiajahr 1960 schrieben die Brendebachbrüder Karl, Ludwig und Georg Leichtathletikgeschichte in Rengsdorf - Das gab es noch nie bei Rheinlandmeisterschaften: Drei Brüder als Mannschaft mit einem Spitzenergebnis im Waldlauf

Im Jahr 1954 hatte Karl, als ältester der Wissener Brüder Brendebach, mit 17 Jahren Freude am Laufsport gefunden und sich Schritt für Schritt in den folgenden Jahren im VfB-Trikot zu einem Leistungsträger im Langstreckenlauf im Westerwald weiterentwickelt. Folge war, dass auch seine Brüder Ludwig, Georg und zuletzt auch Hubert dem „Lockruf“ des Ausdauersportlers folgten.

Am 3. April 1959 erfolgte die Mannschaftspremiere der Brüder Brendebach anlässlich der Kreiswaldlaufmeisterschaften in Daaden

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand vor allem der Lauf in der Meisterklasse über 5000 m, bei dem natürlich der Daadener Horst Meyer, mehrfacher Rheinlandmeister, der große Favorit war. Am Start erstmals ein Dreier-Team des VfB Wissen. Hierzu starteten die wettkampferfahrenen Karl und Ludwig Brendebach. Das Trio komplettierte Bruder Georg, von Hause aus beim VfB-Fußball sportlich unterwegs.

Horst Meyer neuer Kreismeister vor Ludwig Brendebach

Einträchtig führten Horst Meyer und Ludwig Brendebach in den ersten Runden der 5km-Strecke das Läuferfeld an. In der letzten Runde setzte sich der Favorit erwartungsgemäß ab und siegte unangefochten.

Der Mannschaftstitel ging an den VfB Wissen

Da die Brendebachbrüder Ludwig (2.), Karl (3.) und Georg (5.) sich durchweg Spitzenplätze erliefen, holten die Drei natürlich die Mannschaftsmeisterschaft nach Wissen.

Mit Teamgeist zu neuen Ufern 1960

Nicht nur beim Waldlauf, sondern auch auf der Aschenbahn waren die Brendebachs unterwegs, um Tempohärte und Grundschnelligkeit für die längeren Distanzen zu schulen.

Bahneröffnung im Dr. Grosse-Sieg-Stadion / persönliche Bestleistungen für Ludwig und Karl Brendebach

Bei dieser Veranstaltung absolvierte der Daadener Horst Meyer über 1500 m und 3000 m einen Doppelstart, den er jeweils mit 4:15,6 min bzw. mit 9:02,8 min erfolgreich als Sieger abschlossen. Ludwig und Karl Brendebach hatten sich für die 3000 m entschieden und belegten mit neuen persönlichen Bestleistungen die Plätze 2 (9:16,0 min/Ludwig) und 3 (9:24,2 min/Karl).

Der zweite Mannschaftstitel bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Herkersdorf 1960

Von vielen Zuschauern wurden die Kreiswaldlaufmeisterschaften 1960 in Herkersdorf begleitet. Fast identisch war wieder der Rennverlauf in der Meisterklasse der Männer über 5000 m. Es siegte der Daadener Horst Meyer vor Karl und Ludwig Brendebach. Es folgten die Herdorfer Clemens Höfer und Heinz Weber, die sich vor Georg Brendebach platzierten. Folgerichtig ging damit zum zweiten Mal der Mannschaftstitel an die Brendebachbrüder vom VfB Wissen.

Auch auf Rheinlandebene erzielten die Brendebachbrüder ein Spitzenergebnis bei den Rheinlandwaldlaufmeisterschaften in Rengsdorf

Unter den 320 Teilnehmern, davon 24 in der Meisterklasse der Männer über 7500 m, befanden sich in letzterer Startkategorie ebenfalls die besten Langstreckler aus dem Kreis Altenkirchen aus den Kreisvereinen TV Daaden, VfB Wissen und DJK Herdorf.

Nachdem der vorjährige Waldlaufmeister Reinhard Horras wegen Verletzung nicht am Start war und somit seinen Titel nicht verteidigen konnte, war der Weg frei für den neuen Titelträger Horst Meyer (TV Daaden), der sich mit 9 Sekunden Vorsprung auf Josef Johann (20:21 min) / Rot Weiß Koblenz) Platz 1 sicherte.

Ein Novum bei Rheinländischen Meisterschaften / Drei Brüder erkämpfen sich die Vizemeisterschaft

Bei den vorangegangenen Kreiswaldlaufmeisterschaften hatten Karl, Ludwig und Georg Brendebach vom VfB Wissen einen geschlossen guten Mannschaftseinsatz gezeigt. Mit dieser Motivation im Rücken ging es in Rengsdorf darum, gleiches umzusetzen. Am Ende kam Karl auf Platz 8, Ludwig auf Platz 11 und Georg auf Platz 15 an. Dies bedeutete für die drei Wissener Langstreckler die Vizemeisterschaft in der Mannschaftswertung hinter Rot Weiß Koblenz und vor der DJK Herdorf mit Clemens Höfer (9.), Heinz Weber, dem späteren sehr erfolgreichen LG Sieg-Langstreckentrainer (14.) sowie Gisbert Schlosser (17.)

Artikel veröffentlicht am 13.06.2019 von Unsere Verbandsgemeinde Wissen ... was läuft 24 / 2019