VfB Reichenbach

Reichenbach-Steegen Reichenbach

Jetzt anmelden: 4. Integrationslauf am 16. Juni 2019

Mit großen Schritten kommt der vierte Integrationslauf des VfB Reichenbach am 16. Juni 2019 auf uns zu.

Gerne erinnern wir uns an die drei bisherigen Veranstaltungen zurück, die uns alle sehr viel Freude bereitet haben. Auf vielfältige Art und Weise ist der Integrationslauf seinem Namen gerecht geworden. Zugewanderte Menschen waren gerade in den Jahren der starken Flüchtlingsbewegung mit Freude am Start. In den vergangenen beiden Jahren hat uns daneben die Teilnahme von starken Gruppen körperlich oder geistig benachteiligter Menschen erfreut. Innerhalb der Ortsgemeinde war es sehr schön zu sehen, wie viele Vereine und Gruppen sich aus den verschiedenen Ortsteilen zusammengeschlossen und auf die Laufstrecke begeben haben. Gemeinsam mit unserem im Jahr 2013 gegründeten Lauftreff freuen wir uns nun auf die inzwischen vierte Auflage des Laufes über 6,55 Kilometer. Er ist damit ein fester Bestandteil in den Veranstaltungskalendern der Ortsgemeinde Reichenbach-Steegen und des Leichtathletikverbandes Pfalz geworden und in diesem Jahr auch wieder einer der wenigen Wertungsläufe im Laufladen-Cup Westpfalz.

Wie schon im vergangenen Jahr kann die Laufstrecke als Spaziergänger, Wanderer, Nordic Walker oder Läufer zurückgelegt werden. Bereichert wird die Veranstaltung um einen Schülerlauf und den Lummerland Kids-Run.

Wir freuen uns auf erneut zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich im Sinne der guten Sache unter dem verbindenden Titel „Integrationslauf“ gemeinsam sportlich bewegen.

Der VfB Reichenbach bittet um frühzeitige Nutzung der Online-Anmeldung. Alle wesentlichen Informationen sind auf der Vereinshomepage www.vfbreichenbach.de unter dem Reiter „Integrationslauf“ hinterlegt. Für Rückfragen steht das Organisationsteam gerne per E-Mail an info@vfbreichenbach.de oder telefonisch unter 0176 320 93 96 4 zur Verfügung.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Hiermit werden alle Mitglieder unseres Vereins zu unserer diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 14. Juni 2019, um 20.00 Uhr ins Sportheim eingeladen.

Tagesordnung

I.

Begrüßung

II.

Totengedenken

III.

Jahresberichte

a) Vorstand

b) Spielleiter der Aktiven

c) Spielleiter der Jugend

d) Spielleiter der Senioren

e) Abteilungsleiter für den Tanzsport

f) Abteilungsleiter für den Breitensport

g) Schatzmeister

IV.

Bericht der Kassenprüfer

V.

Entlastung des Gesamtvorstandes

VI.

vorsorglich: Nachwahlen

VII.

Satzungsänderung

VIII.

Anträge

IX.

Informationen

Anträge sind 14 Tage vor der Versammlung schriftlich an den Vorstand zu richten. Im Interesse des Vereins bitte ich um vollzähliges und pünktliches Erscheinen.

Uwe Kadel, 1. Vorsitzender

Zu VII. Satzungsänderung

Der Mitgliederversammlung wird folgende Satzungsänderung vorgeschlagen: § 8 Straf- und Ordnungsmaßnahmen

(1) unverändert

(2) unverändert

(3) Wenn im Sport- und Spielbetrieb Verbandsstrafen, Ordnungsmaßnahmen oder Verfahrenskosten gegen den Verein verhängt werden, die durch ein Mitglied des Vereins (z.B. Sportler, Trainer, Betreuer) verursacht worden sind, ist dieses verpflichtet, die Maßnahmen des Verbandes in voller Höhe zu tragen und den Verein im Innenverhältnis freizustellen. Maßnahmen eines Verbandes gegen den Verein werden gegenüber dem verursachenden Mitglied, sofern erforderlich, gerichtlich geltend gemacht, sofern das Mitglied dem Verein nicht seine Vermögenslosigkeit glaubhaft macht.

(4) alt 3

Lebhaftes Spiel endet mit Niederlage gegen Aufstiegsaspirant

VfB I – VfR Baumholder I  —  2:4

Zwischen dem Heimteam und dem Teilnehmer an den Relegationsspielen entspann sich ein lebhaftes Landesligaspiel. Dabei hatte unsere Mannschaft in der achten Minute Pech, als der Ball vom Aluminium zurückprallte und Eric Schaumlöffel traf, von dem das Leder unglücklich zum 0:1 ins Tor sprang. Dessen ungeachtet spielte die Platzelf munter mit und Nico Purket hatte nach einer Viertelstunde en Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Nach einem tollen Angriff eingeleitet von Heiko Batista Meier scheiterte er aber an Torwächter Michel Schmitt. Mit einem schnellen Vorstoß über die linke Seite glich der VfB dann vier Minuten später aus. Tim Wagner hatte Andy Bahr bedient, dessen flache Hereingabe H. Batista Meier veredelte. In der 27. Minute ließ die VfB Abwehr Robin Sooss 20 Meter vorm Tor zu viel Freiraum. Der Gästekapitän legte sich das Leder auf den rechten Fuß, zog ab und der Ball zappelte zum 1:2 im Netz. Kurz darauf hatte die Früh Elf erneut die Möglichkeit zum Ausgleich. Einem gelungenen Spielzug von A. Bahr über ‚HBM’ schloss sich ein Schuss von N. Purket an, der die Kiste jedoch knapp verfehlte.

Einen gefährlichen Freistoß von Patrick Clos entschärfte Keeper Max Höh. Nach dem sich anschließenden Eckstoß zuckte bei einem Kopfstoß aus kurzer Entfernung die Faust des Torwarts heraus und er verhinderte mit dieser Superreaktion ein weiteres Gegentor. In der 54. Minute war er allerdings nicht ganz schuldlos am dritten Gegentor. Bei einem weiten Abschlag des VfR Schlussmanns eilte er aus seinem Tor, ließ sich jedoch den Ball von P. Clos vor der Nase wegspitzeln, der dann nur noch einzuschieben brauchte. Zwei Minuten später zeigte Reichenbachs Goalie wieder seine Klasse, als er eine Granate von P. Clos parierte. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Tabellenzweite stärker und die Reichenbacher liefen ihren Gegenspielern meist nur noch hinterher. Nach scharf geschlagenen Ecken musste T. Wagner zwei Mal auf der Linie klären. Ein großes Manko zeigten die Reichenbacher im Spielaufbau. Oft erkämpften sich die Akteure super das Leder, um es dann postwendend wieder an den Gegner zu verlieren. So geschah es in der 69. Minute. Nach überflüssigem Ballverlust im Mittelfeld rutschte R. Sooss in die sich anschließende Flanke und erzielte das 1:4. Der VfB gab sich dennoch nicht auf. Wenig später (71.) wehrte M. Schmitt einen Schuss von Anthony Weston ab. A. Bahr war zur Stelle und verkürzte auf 2:4. In der Schlussphase der Begegnung hielt der VfR Torwart einen Freistoß von H. Batista Meier. Einen weiteren Schuss setzte ‚HBM’ über die Querlette. Auf der anderen Seite klärte M. Höh bei einem Konter und entschärfte einen gewaltigen Drehschuss von Niklas Alles. Insgesamt war der Sieg der Baumholderer verdient.

Ein Lauf der Menschen verbindet!

In Reichenbach-Steegen startet am 16. Juni der 4. Integrationslauf – Aufruf zur Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung

Dabei sein ist alles. Zum vierten Mal organisiert der VfB Reichenbach seinen Integrationslauf. Jeder, der am Sonntag, 16. Juni, an der Startlinie an der Kindestagesstätte steht, ist willkommen. Die Strecke ist 6,55 Kilometer lang und soll wieder ganz unterschiedliche Menschen miteinander verbinden. In diesem Jahr gehört dazu auch die Solidarität und Hilfe für Leukämie-Patienten. Denn jeder junge gesunde Erwachsene zwischen 16 und 40 Jahre kann sich als potenzieller Lebensretter bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen.

Der Verein für Bewegungsspiele (VfB) Reichenbach 1921 e.V. hat circa 600 Mitglieder und ist der größte Verein der Gemeinde Reichenbach-Steegen (Kreis Kaiserslautern). Vereinsintern weiß man, was es heißt, wenn das Leben durch eine schwere Krankheit plötzlich aus der Bahn gerät. Deshalb haben sich die Vereinsmitglieder jetzt vorgenommen, wieder ganz konkrete Hilfe zu organisieren. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an Leukämie. Viele Kinder oder Jugendliche. Wenn Chemotherapie und/oder Bestrahlung nicht helfen, ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance. Das funktioniert jedoch nur, wenn sich gesunde Spender als mögliche Lebensretter zur Verfügung stellen. In Spenderdateien wie der weltweit vernetzten Stefan-Morsch-Stiftung sind fast 34 Millionen Menschen registriert. Doch noch immer gibt es für manchen Patienten keinen passenden Spender.

Zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung, die vor 30 Jahren als erste Stammzellspenderdatei Deutschlands gegründet wurde, wollen die Reichenbach-Steegener dazu beitragen, dass irgendwann jedem Leukämie-Patienten wirklich geholfen werden kann: „Lasst Euch typisieren! Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich die Chance, dass einem an Leukämie erkrankten Menschen mit Blutkrebs geholfen werden kann. Wer am Sonntag, 16. Juni, zum Integrationslauf kommt, kann einfach eine Speichelprobe abgeben und sich registrieren lassen.“

Wie schon im vergangenen Jahr kann die Laufstrecke als Spaziergänger, Wanderer, Nordic Walker oder Läufer zurückgelegt werden. Bereichert wird die Veranstaltung um einen Schülerlauf und den Lummerland Kids-Run.

Weitere Informationen?

Die Stefan-Morsch-Stiftung ist unter der gebührenfreien Hotline 08 00 - 766 77 24 oder über info@stefan-morsch-stiftung.de erreichbar. Auf der Homepage www.stefan-morsch-stiftung.de oder via Facebook kann man sich ebenfalls informieren.

Programm des Integrationslaufs:

09.00 Uhr – Spaziergänger, Wanderer – 6,55 Kilometer

09.00 Uhr – Nordic Walker – 6,55 Kilometer

9.30 Uhr – Schülerlauf – 2,00 Kilometer

10.00 Uhr – Lummerland Kids-Run – 0,50 Kilometer

10.30 Uhr – Integrationslauf – 6,55 Kilometer

Anmeldung und weitere Infos unter : http://vfbreichenbach.de/Integrationslauf/2019/

Die Stefan-Morsch-Stiftung ist die erste Stammzellspenderdatei Deutschlands. Unter dem Leitmotiv “Hoffen – Helfen – Heilen“ leistet sie schnelle und persönliche Hilfe für Krebskranke und ihre Familien. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 11.000 Menschen an bösartigen Blutkrankheiten wie etwa der Leukämie. Jeder zweite Patient ist ein Kind oder Jugendlicher. Je nach Leukämieart variieren die Heilungsaussichten. Oft reicht die Behandlung mit Chemotherapie und/oder Bestrahlung aber nicht aus. Dann ist die Übertragung gesunder Blutstammzellen die einzige Hoffnung auf Leben. Eine solche Transplantation ist aber nur möglich, wenn sich ein passender Stammzell- bzw. Knochenmarkspender zur Verfügung stellt. Mit jedem neu gewonnenen Spender erhöht sich somit die Chance, dass einem todkranken Patienten das Leben gerettet werden kann.

Selten gesehenes Torfestival

VfB II – SG Herschweiler-P./Konken/Etschberg I  —  14:0

Unsere Zweite führte von Anfang an ihr Regiment. Sie wirbelte die Abwehr der Gäste dermaßen durcheinander, dass es eine wahre Pracht war. Lediglich zwischen der 30. und 40. Minute war ein leichter Spannungsabfall auszumachen. Nur in diesen zehn Minuten hatten die Gäste die Möglichkeit den Ehrentreffer zu setzen. Doch selbst dieser blieb ihnen nicht vergönnt. Jonas Jung eröffnete das Scheibenschießen in der elften Minute. Flott ging es auf rechts über Tobias Schäffner und Björn Müller, der mit seiner Hereingabe das 1:0 vorbereitete. Einen fantastischen Steilpass von Nico Lissmann verwertete J. Jung mit Übersicht zum 2:0. Als die SG mit einem Kopfball nur das Lattenkreuz traf ging die Post mit einem langen Ball auf der Gegenseite ab. Super legte Dominic Meyer das Leder quer zu J. Jung, der mit der Innenseite die Pille direkt im Winkel versenkte, womit ihm ein Hattrick gelang. Fünf Minuten später spielte B. Müller einen Traumpass diagonal zu T. Schäffner. Bei dessen Hereingabe versagte Mittelstürmer D. Meyer frei vorm Gehäuse. Dann stellte sich besagter Spannungsabfall ein. Zuerst köpften die Gäste das Leder unter die Latte, von wo es wieder ins Feld zurück prallte und in der 32. Minute rettete Spielertrainer Michael Kauf mit einer Riesenfußparade gegen Sebastian Sieche, der aus kurzer Distanz abgezogen hatte. Fünf Minuten vor der Halbzeit waren die Reichenbacher wieder bei der Sache. D. Meyer passte zu J. Jung. Dessen Querpass schob Gunar Pfister problemlos über die Torlinie. Noch vor der Pause ließ Christian Blauth das 5:0 folgen. G. Pfister hatte mit einem Zuspiel auf B. Müller den Angriff initiiert. Reichenbachs Sechser bediente C. Blauth, der aus spitzem Winkel abzog.

In der zweiten Hälfte war die VfB Angriffsmaschinerie von den heillos überforderten Gästen nicht mehr aufzuhalten. Die ersten beiden Chancen ließ der VfB noch liegen. Eine Flanke von Guiseppe Scavuzzo köpfte Jannik Löber knapp drüber und ein Hackeanspiel von D. Meyer schoss C. Blauth vorbei. Ab der 63. Minute wurde es dann ganz bitter für die Spielgemeinschaft. G. Pfister wurde im Strafraum angespielt. Mit viel Übersicht legte er den Ball zu G. Scavuzzo, der zum 6:0 vollstreckte. Dann war C. Blauth wieder dran. Von rechts platzierte er die Murmel im langen Eck. In der 72. Minute konnte Jonas Bordlein einen Schuss von G. Pfister nur abklatschen. D. Meyer staubte zum 8:0 ab. M. Heidenreich nutzte eine Hereingabe von G. Scavuzzo zum 9:0. Nach einer Kopfballablage von D. Meyer machte es J. Jung zweistellig. Der VfB ließ nicht locker und In den letzten zehn Minuten wurde es dann noch ganz bitter für die SG. In dr 81. Minute umkurvte C. Blauth den Torsteher und besorgte das 11:0. Direkt nach Wiederanpfiff legte G. Pfister mit feinem Füßchen für J. Jung vor, der mit seinem fünften Tor zum 12:0 nachlegte. Danach veranstalteten M. Heidenreich, C. Blauth und G. Scavuzzo ein Wettschießen, aus dem unser kleiner Italiener als Sieger hervorging. Genial wie Reichenbachs ‚alter’ Mittelstürmerfuchs M. Heidenreich nach Blauth Flanke mit der Hacke den Ball zum 14:0 Endstand im gegnerischen Tor versteckte.

Mit diesem Sieg ist alles angerichtet für den Showdown um die Meisterschaft in der B-Klasse KL – KUS Nord am Sonntag bei den mit zwei Punkten führenden Hundheimern.

Amerikanisches Jugendturnier steht vor der Tür

DoDEA European Soccer Championships vom 20. – 23. Mai 2019

Bereits zum neunten Mal begrüßt der VfB Reichenbach Jugendliche aus ganz Europa im Rahmen eines amerikanischen Jugendturniers und stellt dabei seine beiden Fußballplätze zur Verfügung.

Schauen Sie doch mal im Laufe der Tage bei uns vorbei. Ob zum Frühstück, zum Mittagessen, zum Abendessen oder einfach nur um ein wenig Fußball zu schauen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Auf der Speisekarte stehen Schwenksteak, Würstchen und Frikadellen vom Grill und Pommes Frites.

Vorschau

Samstag, 18.05.19

16:00 Uhr, VfB Reichenbach - JSG Mittleres Glantal

In diesem Spiel können unsere C-Junioren mit einem Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga perfekt machen. Ein Besuch lohnt sich.

Samstag, 18.05.19

18:00 Uhr, SG Gries/Steinbach/Rehweiler - SG Reichenbach/Neunkirchen (Ü32)

Sonntag, 19.05.19

15:00 Uhr, VfR Hundheim-Offenbach - VfB Reichenbach II

Tabellenführer empfängt Tabellenzweiter. Das Spitzenspiel in der Kreisliga entscheidet möglicherweise die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die A-Klasse. Auf geht’s nach Hundheim-Offenbach – unsere Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

Sonntag, 19.05.19

15:00 Uhr, SG Hüffelsheim - VfB Reichenbach

Mittwoch, 22.05.19

19:00 Uhr, VfB Reichenbach - TuS Hohenecken

Nach den Spielen der amerikanischen Jugendmannschaften empfangen die C-Junioren den TuS Hohenecken im Kreispokal. Das Viertelfinale verspricht viel Spannung. Ein Besuch lohnt sich und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Artikel veröffentlicht am 16.05.2019 von Wochenzeitung für die Verbandsgemeinde Weilerbach 20 / 2019