„Lindi“ alias Thomas Koch sorgte für den musikalischen Einstieg in den Abend.
Moderierte und sorgte für den guten Ton beim Lindi-Auftritt: Jens Peters.
Schüler des Gymnasiums kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste.

Udo-Film startet in Malchin mit Live-Auftritt von „Lindi“

Malchin

Was für ein schöner Abend in unserem Malchiner Kino. Am 30. Januar war Premiere für den Udo Lindenberg Film. Und der Saal war rappelvoll. Bevor sich der Vorhang öffnete, gab es fürs Publikum noch den Malchiner "Lindi" mit einem Live-Auftritt. Wenn das nicht genau die richtige Einstimmung war für den Abend. Mit „Ich mach mein Ding“, „Ein Herz kann man nicht reparieren“ und „Bis ans Ende der Welt“ stimmte „Lindi“ auf den zweistündigen Kinofilm über das Leben und Werk von Udo Lindenberg ein. Schön auch: so mancher der Gäste hatte sich für den Abend mit echtem Lindenberg-Hut in Schale geworfen. Auch die Malchiner Gymnasiasten freuten sich. Sie hatten für das Catering gesorgt und alle belegten Brötchen komplett verkauft. Der Erlös fließt in die Kasse für den Abi-Ball. Mehr kann man sich doch gar nicht wünschen für so einen Abend. Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle Jens Peters für die Beschallung gesagt und natürlich dem Team des Malchiner Kinos. Das war eine tolle Idee

Artikel veröffentlicht am 14.02.2020 von Malchiner Generalanzeiger 3 / 2020