Theodor-Heuss-Grundschule Landstuhl-Atzel

Bann

„Hereinspaziert und Manege frei!“

Mitmachzirkus Blubber gastierte eine Woche lang in Landstuhl

Eine Woche lang stand das große blau-gelbe Zirkuszelt auf dem Schulhof der Theodor-Heuss-Grundschule Landstuhl-Atzel.

In zwei Generalproben und zwei Abendvorstellungen hießen die Zirkusleute hunderte Besucher herzlich willkommen. Bürgermeister Dr. Peter Degenhardt hatte in der ersten Abendvorstellung neben Claudia Sahner von der Schulaufsicht Platz genommen, als der Zirkusdirektor, ein Schüler der vierten Klasse, das Programm eröffnete. Unter den Gästen weilte auch Stadtbürgermeister Ralf Hersina.

Mit beeindruckenden Jonglagen mit Bällen und Ringen, Kunststücken am Ringtrapez, schwungvollen Hula Hoop-Darbietungen zeigten die Schüler und auch Kindergartenkinder ihr Können, das sie an den Vortagen in wenigen Stunden gemeinsam mit den Zirkusleuten erlernt hatten und begeisterten das Publikum.

Hoch konzentriert balancierten die jungen Leute rotierende Teller äußerst geschickt auf Stöcken und brachten die faszinierten Zuschauer zum Jubeln.

Bunt gekleidete Clowns stürmten wild die Manege und säuberten mit ihren Staubwedeln sowohl die Bühne als auch die Gäste in der ersten Reihe. Auf dem Programm standen auch Balanceakte auf dem Drahtseil, das die Nachwuchsartisten mit hoher Konzentration meisterten.

Die jungen Akrobaten zeigten ihre sportlichen Fähigkeiten mit großer Begeisterung beim Handstand, Purzelbaum, Rad und bei der Menschenpyramide.

Im abgedunkelten Zelt tanzten die Künstlerinnen und Künstler mit roten, grünen und orangefarbenen Leuchttüchern und sorgten für ein romantisches Ambiente.

Furchterregende Piraten duellierten sich und beeindruckten das Publikum mit Schwertkämpfen. Dann wurde der Klassiker unter den Zaubertricks dargeboten, bei dem der Kapitän in die „Piratenkiste“ gesperrt und anschließend von allen Seiten mit hölzernen „Säbeln“ durchbohrt wurde. Insbesondere zur Freude der kleinsten Zuschauer konnte dieser die Kiste nach seiner Befreiung ohne Verletzungen verlassen.

Die Schülerinnen und Schüler testeten bei diesem Event ihre Grenzen aus, entdeckten neue Talente und schlossen die Woche mit einem positiven Gruppengefühl des neuen Lernens ab.

Nach allen Vorstellungen waren Erwachsene, Kinder, Nachwuchsartisten, die „Zirkusfamilie Blubber“, Lehrer und Schulleiterin Stephanie Altherr gleichermaßen hellauf begeistert.

(Text: bor., Fotos: Wirtgen-Bohr / Bohr)
Artikel veröffentlicht am 11.09.2019 von Amtsblatt der Verbandsgemeinde Landstuhl 37 / 2019