Thema Hund und viele Fragen dazu …

Neu-Ulm Pfuhl

Der Hund hat schon längst wieder seinen Platz in der Gesellschaft gefunden, nur haben sich seine Aufgaben geändert und die Anforderungen an ihn selbst sind gestiegen. Zwar gibt es einen sogenannten Trend zu kleineren Hunden, aber genau wie die großen Hunde, alle müssen sich zu Benehmen wissen.

Wie jeder weiß sollte die Entscheidung für das neue Familienmitglied „Hund“ wohlüberlegt sein. Dabei kommt es nicht nur auf die spezifischen Eigenschaften an, welche sich unter anderem am Tages- und Wochenablauf der Familie orientieren sollte, sondern auch an der Bereitschaft frühzeitig genügend Zeit zu investieren. Damit man die darauffolgenden Jahre so richtig Freude aneinander haben kann. Hier sprechen wir schließlich von einer gemeinsamen Zeitspanne in etwa von 12 bis 16 Jahren. Der Hund will einem gefallen und kein Gegenstand sein, welchen man nach Bedarf einfach beiseitestellt. Dies darf man aber nicht so verstehen, dass sich dann alles nur noch um den geliebten Vierbeiner dreht. Sondern, wie jedes andere Familienmitglied hat er seine festen Zeiten und gehört auch sonst voll dazu.

Nun gibt es mittlerweile viele Anlaufstellen mit und für den Hund, von der Hundeschule, über den Privattrainer, Hundepsychologen und eben die örtlichen Hundevereine. Was und wen man davon in Anspruch nehmen möchte, dass bleibt jedem je nach Thematik und Sympathie selbst überlassen.

In der letzten Zeit gab es an den Pfuhler-Hundeverein immer wieder interessante Fragen und das nicht nur intern von den Mitgliedern. Auch von Spaziergänger und anderen Hundehaltern wurde einiges er- und hinterfragt, sowie miteinander erörtert. So dass sich der Verein dazu entschlossen hat, einen themenbezogen Theorieabend abzuhalten. Schwerpunkt am Mittwochabend, 6. März 2019, wird sein: „Wie und auf was sollte man achten, wenn man dem Hund etwas beibringen möchte“, bezugnehmend auf die Ausbildung zum Begleithund. Mit diesem Vortrag möchte der Verein gerne ein gewisses Verständnis hierfür mit auf den Weg geben und im Anschluss die Möglichkeit für einen offenen Gesprächsaustausch bieten. Besteht Interesse, kann man sich gerne im Vorfeld melden, unter: info@sv-og-pfuhl.de Beginn ist um 18.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist insoweit begrenzt wie Platz im Pfuhler-Hundevereinsheim ist. Für Nichtmitglieder fällt ein kleiner Kostenbeitrag von 2,- Euro an.

Artikel veröffentlicht am 01.03.2019 von Amtsblatt der Stadt Neu-Ulm und Mitteilungsblatt für die Stadt Neu-Ulm 9 / 2019