Technisches Hilfswerk

Fritzlar

Ortsverband Fritzlar

Übung Tauchpumpe

Im Rahmen der Ausbildung des THW Ortsverband Fritzlar wurde auf den Wasserplatz an der Eder die neue Tauchpumpe aus einer neuen Beschaffungsmaßnahme des THW in Betrieb genommen.

Diese Pumpe kann bis auf eine Tiefe von ca 16 m eingesetzt werden, daher eignet sie sich besonders zum leer pumpen von Kellern, Schächten und Gruben. Auch zur Wasserweiterleitung und zum befüllen von Löschwasserbehältern kann sie eingesetzt werden. Ihre Pumpenleistung ist in der Minute 1500 l und kann bis auf eine Restwasserhöhe von 1 cm das Wasser abpumpen. Im Gegensatz zu unserer alten Pumpe, diese schafft nur 800 l in der Minute und es bleibt eine Restwasserhöhe von 4 bis 6 cm übrig. Diese beiden Pumpen werde über Strom betrieben.

Um die Einsatzmöglichkeiten und die Leistung der neuen Pumpe zu testen, wurde aus der vierteiligen Steckleiter und einer Universalplane ein Wasserbecken gebaut. Dieses Becken hat ein Fassungsvermögen von ca 2400 l und wurde von der alten Pumpe mit Wasser gefüllt.

Die neue Pumpe wurde in das Becken gestellt und in betrieb genommen, man konnte sehen, das es noch nicht mal 2 Minuten dauerte bis das Becken leer war. Der Gruppenführer der ersten Bergung Christoph John leitete die Ausbildung.

Artikel veröffentlicht am 13.08.2019 von Wochenspiegel Dom- und Kaiserstadt Fritzlar 33 / 2019