Auf dem Foto von links: Hannes Kramer, Leah Pfeiffer, Leo Klein, Emile Böhme
Die FlameShow beim Einlauf
v.l.n.r. Kyrylo Sonn, Matthias Pfleiderer, Hannah Lindermeir, Charlene Burks, Tamara Heck, Severin Heckele, Diana Raffler, Alexander Strobel, Laura Hillenbrand, Eva Lindermeir
Matthias Pfleiderer unterm Hallendach

TSV Sulzberg

Sulzberg

Abteilung Leistungsturnen - Vorturnen

Am Sonntag, den 12.05.2019 um 15 Uhr veranstaltet die Abteilung Leistungsturnen in der Turnhalle Sulzberg eine kleine Darbietung ihrer Wettkampfdisziplinen. Neben den Leichtathletikdisziplinen wie Staffellauf und Medizinballweitwurf werden auf den Wettkämpfen eine Boden-Kasten-Turnkür, ein Tanz oder ein Lied gezeigt.

Um einen kleinen Einblick in die jährliche Arbeit der Abteilung Leistungsturnen zu gewähren und die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 21 Jahren auf die kommende Wettkampfsituation vorzubereiten, werden die einstudierten Turn- und Tanzübungen sowie ein Lied vorgeführt.

Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Besucher und Interessierte unsere Gruppen mit Applaus unterstützen. Für Getränke, Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Schnupperstunde im Ringen

Die Ringerabteilung des TSV ladet alle interessierten Mädchen und Buben 6 - 15 Jahren zu einer Schnupperstunde im Ringen in der Dreifach-Turnhalle in Sulzberg recht herzlich ein.

Körpergewicht? Egal, den es gibt verschiedene Gewichtsklassen und Atersklassen.

Wann: Dienstag, 14. Mai 2019 um 17.00 Uhr

Ringertraining beim TSV Sulzberg

Wofür?

  • Spiel und Spaß
  • Kraft und Schnelligkeit
  • Koordination und Fallschule
  • Selbstdisziplin und Aggressoinsabbau
  • Fairness und Teamgeist
  • Soziales lernen durch Gewinnen und Verlieren

Wer gleich mitmachen möchte, bitte Sportkleidung und Hallenschuhe mitbringen.

Die Trainer Michael und Max freuen sich auf Euren Besuch.

Wir trainieren jeden Dienstag von 17.00 Uhr bis 18:45

Zwei Pokale für Sulzberger Ringer/innen.

Beim Adolf-Koch- Gedächtnisturnier in Nattheim waren vier Teilnehmer am Start.

In der E-Jugend (33 kg) wurde Hannes Kramer bei seinem ersten Turnier zweiter und Leo Klein (27 kg) belegte den vierten Platz.

D-Jugend (29 kg) belegte Emile Böhme den siebten Platz

C-Jugend (33 kg)erreichte Leah Pfeiffer den dritten Platz

Gelungene Premiere der Air Eagles Allgäu in der Trampolinbundesliga

Sulzberger Publikum bringt die Turnhalle zum kochen

Es wurde viel berichtet über die Premiere der Air Eagles Allgäu in der Trampolinbundesliga. Die Sulzberger waren gespannt darauf, was es hier Neues gibt und strömten zahlreich in die Turnhalle. Rund 400 Zuschauer sahen sich dann das großartige Spektakel an.

Flammen zum Einlauf, ein DJ der das Publikum animierte und ein hochklassig besetztes Teilnehmerfeld brachten die Halle zum brodeln.

Das Sulzberger Publikum hat die Heimmannschaft gegen den Serienmeister der Frankfurt Flyers zu einem überzeugenden Sieg getragen. In der zweiten Begegnung musste sich das junge Team dem TV Weingarten geschlagen geben.

In der Bundesliga Süd-West zählen diese drei Teams zu den Favoriten auf die beiden zu vergebenden Finalplätze.

Die Sulzbergerin Hannah Lindermeir überzeugte mit einem fehlerfreien Wettkampf und wurde als beste Frau ausgezeichnet.

Sie musste sich nur drei Männern aus dem aktuellen und ehemaligen bundesdeutschen Nationalteam geschlagen geben.

Insgesamt haben die Allgäuer gezeigt, dass sie in der Bundesliga eine tragende Rolle spielen können und das obwohl das Team im Vorfeld mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte. Der Friedberger Block ist leider komplett aus gefalllen, in der Woche vor dem Wettkampf ist die für die Startbegegnung vorgesehene Laura Hillenbrand im Training gestürzt und zog sich eine Schulterverletzung zu.

Der Sieg gegen Frankfurt war ein großer Schritt Richtung Finale in Cottbus. Die beiden Vorzeigeturner der Air Eagles, Matthias Pfleiderer und Kyrylo Sonn haben leider jeweils einmal Ihre Kür verturnt. Die Kollegen aus Weingarten hatten an diesem Abend das Glück auf Ihrer Seite und konnte Ihre Übungen sauber durchturnen. So stand am Ende eines hochklassigen und spannenden Wettkampfes der verdiente Sieger vom TV Weingarten fest.

Die Bundesliga zu Gast in Sulzberg

Für die Air Eagles ging es bereits am 01.05. mit dem Wettkampf gegen das Team des TV Nöttingen weiter. Auch gegen die Nöttinger wurde ein überzeugender Sieg erturnt. Am vergangenen Samstag viel dann die Entscheidung um den Einzug ins Bundesligafinale in Blecher.

Air Eagles Allgäu fliegen ins Bundesligafinale nach Cottbus

Sulzberger Trampoliner siegen nach einem spannenden Wettkampf gegen die ambitionierten Bundesliganeulinge vom TV Blecher Sulzberg/Blecher: Puh, da mussten die Athleten erstmal tief durchatmen, nachdem Kyrylo Sonn seinen zweiten Kürdurchgang sauber gestanden hatte. Die Turner des Allgäuer Bundesligisten waren am dritten Wettkampftag zu Gast in Nordrhein-Westfalen, beim TV Blecher. Blecher hat ein sehr junges, aber hoch talentiertes Team. Alle Springer sind Mitglied im Jugendnationalteam. In Blecher wurde die letzten vier Jahre eine hervorragende Aufbauarbeit geleistet.

Am Ende siegten aber die beiden erfahrenen Teams aus Weingarten und

Sulzberg. Nach dem Pflichtdurchgang sah alles nach einem routinierten Durchmarsch der Allgäuer ins Finale aus. Man lag mit knapp 6 Punkten vor dem TV Blecher. Auch den ersten Kürdurchgang gewannen die Sulzberger souverän. Vielleicht war man sich zu sicher. Der bisher sehr konstante Severin Heckele landete bei seinem zweiten Kürdurchgang auf der Sicherheitsmatte. Charlene Burks und Hannah Lindermeir ließen sich von der Unsicherheit anstecken und retteten Ihre Durchgänge gerade so ins Ziel. Gleichzeitig zeigt das größte deutsche Nachwuchstalent, Luisa Braaf vom TV Blecher, was sie kann und turnte eine herausragende Kür. Da auch die anderen Springer aus Blecher sehr konstant turnten ging auf einmal die Rechnerei los. Es war klar, dass einer der beiden Nationalturner der Air Eagles eine gute zweite Kür turnen musste, damit das Finalticket noch gebucht werden wird. Sie erinnern sich vielleicht, beide hatten beim Heimwettkampf in Sulzberg einmal gepatzt. So war der Trainerneuling der Sulzberger, Alexander Strobel (die nominellen Trainer Ernst und Sonja Pfleiderer waren verhindert) auf einmal gefordert, die richtige Taktik zu wählen. Am Ende turnten aber sowohl Kyrylo Sonn als auch Matthias Pfleiderer ihre zweite Kür sehr sicher durch, sodass am Ende ein klarer Sieg von 598,39 zu 555,86 Punkten stand.

Beste Springer waren Matthias Pfleiderer (160,97), vor seinem Teamkollegen Kyrylo Sonn (157,60) und den beiden Weingartenern Fabian Vogel (156,60) und Tim-Oliver Geßwein (156,175). Für Hannah Lindermeir reichte es in diesem Wettkampf nur zum viertbesten Damenergebnis. Nach diesem Wettkampfwochenende stehen drei von vier Finalteilnehmern fest. Im Süden haben sich Weingarten (595,8 Punkten im Schnitt) und Sulzberg (585,4 Punkte) qualifiziert. Aus dem Norden hat sich der SC Cottbus erwartungsgemäß klar durchgesetzt mit 578,7 Punkten. Der vierte Finalteilnehmer wird zwischen dem Bramfelder SV (bei Hamburg) und dem SV Brackwede (Bielefeld) ermittelt.

Falls genug interessierte Sulzberger mit nach Cottbus kommen möchten um die Mannschaft zu unterstützen, organisieren wir einen Fanbus. In diesem Fall bitte bei Familie Lindermeir unter 0160 944 666 47 anmelden. Das Finale steigt am 18.05. um 14.00 Uhr in Cottbus.

Abteilung Jugendfussball

Artikel veröffentlicht am 16.05.2019 von Sulzberger Bürgerblatt 19 / 2019