Das Publikum sparte nicht mit herzlichem Beifall
Bürgermeister Raue überreicht der 1. Vorsitzenden, Nadine Krekel, die Plakette des Hess. Ministerpräsidenten
Margot Behrens, Petra Gebhardt und Sylvia Schmider erhielten die Silberne Ehrennadel des Hess. Turnverbandes
Der Walter-Kolb-Schild des Deutschen Turnerbundes wurde vom Hess. Ehrenpräsidenten Beinhoff übergeben
Danke, für Euren Einsatz und Euer Engagement

TSV Dörnberg

Habichtswald Dörnberg
"Ehre, wem Ehre gebührt!"

Dieses alte biblische Wort will uns sagen: Wenn jemand etwas gut gemacht hat, sollte er auch den Dank dafür bekommen und wer etwas Besonderes geleistet hat, der sollte dafür auch geehrt werden. Dazu gibt es anlässlich des 125-jährigen Bestehens unseres Vereins genügend Anlass.

Bei den Feierlichkeiten am Sonntag wurde zunächst einmal der Verein selbst gewürdigt und geehrt: Schon zu Beginn des Festaktes hatte Bürgermeister Raue die Plakette des Hessischen Ministerpräsidenten in dessen Auftrag überreicht und dann später in seiner Festrede auch die Glückwünsche der Gemeinde überbracht. Der Ehrenpräsident des Hessischen Turnverbands, Rolf-Dieter Beinhoff, übergab Nadine Krekel und dem Vorstandsteam den Walter-Kolb-Schild als höchste Vereinsauszeichnung des Deutschen Turnerbundes.

Auch die zahlreichen Ehrengäste von der Landes-, Kreis- und Gemeindeebene würdigten den TSV jeweils aus ihrer Sicht und überbrachten Geschenke: In Vertretung des Landrats die Kreisbeigeordnete Uta Erdmann, Michael Siegmund vom Vorstand des Sportkreises Region Kassel, Uwe Wöllenstein vom Fachverband Leichtathletik Kreis Wolfhagen, Pfarrerin Friedrichs-Warnke für die Ev. Kirchengemeinde, Hans-Georg Nußbeck, der Vorsitzende des Vereinsring Dörnberg und der Habichtswalder Gemeindevertretung.

Die Silbernen Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes erhielten für ihre Verdienste um das Turnen: Margot Behrens, Petra Gebhardt und Sylvia Schmider. Für den Landessportbund Hessen zeichnete Michael Siegmund mit der Ehrennadel aus: Martin Feldmann, Christa und Frank Hellman, Hermann Schmider, Winfried Tripp, Gerhard Stumpe, Manuela Gleim, Sieglinde Krug und den erkrankten Lothar Schubert.

Der TSV-Chor umrahmte die Feierlichkeiten mit seinem ansprechenden und klangvollen Gesang und das Publikum bedankte sich bei den Geehrten mit viel Beifall.

Artikel veröffentlicht am 11.09.2019 von Wir in Habichtwald 37 / 2019