Stegbau Kuhlsee bei Tolzin 2020

Krakow

Wattmannshagen. Die Angelfreunde des Wattmannshagener Anglerverein trafen sich am 1. Februar 2020 am Kuhlsee bei Tolzin um den Angelsteg zu erneuern. Dies wurde erforderlich da sich der alte Steg im schlechten Zustand befand und nicht mehr die nötige Sicherheit hatte. Nachdem die nötigen Genehmigungen beim Landkreis beantragt und Genehmigungen erteilt waren, konnte mit der Beschaffung der Baumaterialien begonnen werden. So wurde der Einsatz auf den Samstag angesetzt. Das man sich auf die Angelfreunde des Wattmannshagener Anglerverein verlassen kann wurde an diesem Tag bestätigt. So rückten 20 Angelfreunde mit Werkzeug und Material an um dieses Vorhaben zu realisieren. Durch den Einsatz eines Kranes wurde die Arbeit sehr erleichtert und die schweren Pfähle eingerammt. Bis Mittag waren alle Pfähle gerammt und nach einer Pause mit Bratwurst vom Grill und heißem Kaffee konnte mit dem Oberbau begonnen werden. Ein Gerüst aus Balken wurde an die Pfähle angeschlagen um später den Bodenbelag darauf zu bringen.Vorher musste der alte Steg entfernt werden als dies erledigt war konnten die Bohlen aufgenagelt werden. Gegen 16:00 Uhr war alles erledigt und die Baustelle konnte beräumt werden.

Der Vorstand möchte sich bei den Angelfreunden Raimond Herrmann, Torsten Sell, Eduard Levermann, Frank Löbert, Gerhard Lewermann, Karsten Seider, Karsten Schwarz, Jürgen Gross, Hermann Anneken, Ralf Höfert, Sandro Beise, Ralf Lübbe, Frank Schwanck, Rene Otte, Ralf Rath, Horst Karstorf, Gerd Stegmann und Inge Lüders die uns mit warmen Getränken versorgte für ihre Leistung vielmals bedanken ohne dem wäre dies nicht möglich gewesen.Unser besonderer Dank gilt Firma Betonbau Sell aus Wattmannshagen die uns kostenlos den Kran zur Verfügung stellte sowie dem Sägewerk Franke aus Groß Wokern für die Bereitstellung von Baumaterialien. So kann die neue Angelsaison kommen und auch die Badegäste können sicher baden,denn in den Sommermonaten wird der Angelsteg durch Bürgerinnen und Bürger rege genutzt. In diesem Sinn allen eine Unfallfreie Saison 2020 und viel Freude am neuen Steg.

Petri Heil!

Gerd Stegmann

Vereinsvorsitzender

Artikel veröffentlicht am 14.02.2020 von Krakower Seen-Kurier 2 / 2020