Für den Profieinsatz: Reinhard Dobel (li.) und AS-Werksvertreter Jens Stöber präsentieren den Aufsitzmäher, den man sogar fernsteuern kann.
Glückliche Gewinner der Tombola (v.l.): Konstantin und Katharina Maus mit ihren Eltern, Kurt Schneider (2. Preis), Johanna Dobel, Elias Poltmann (1. Preis), Reinhard Dobel, Elisabeth Degen (3. Preis) und Michael Hanke von der Firma Berg Toys. (Foto: Magic Moments Fotografie)

Start in die Gartensaison

Homberg Hombergshausen
 — -Anzeige-

Start in die Gartensaison

April-Fest-Tage bei Dobel locken zum 33. Mal nach Mühlhausen Homberg-Mühlhausen.

Am Wochenende lockte nicht nur die große Auswahl an Rasenmähern, Kettensägen und weitere Geräte für die Gartenarbeit zahlreiche Besucher auf das Gelände der Firma Dobel in Mühlhausen - Gerda und Reinhard Dobel hatten bereits zum 33. Mal zu den April-Fest- Tagen in den Homberger Ortsteil eingeladen und gemeinsam mit ihren Mitarbeitern ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Bei wechselhaftem Aprilwetter informierten sich Gartenfreunde und Heimwerker über das große Sortiment handbetriebener und motorisierter Helfer für die heimische Flora und die Hobbywerkstatt oder auch für den Profibereich - vom kleinen Elektro- Rasenschneider bis hin zum großen Aufsitzmäher fanden nicht nur Freizeitgärtner das passende Gerät. Gleich am Eingang präsentierte AS-Werksvertreter Jens Stöber den neuesten Coup der Traditionsmarke aus Baden-Württemberg. Ein allradgetriebener Aufsitzmäher, den man an Extremstellen, wie etwa steile Teichufer oder Straßengräben auch bequem und sicher aus der Ferne steuern konnte. „Das 27 PS starke Fahrzeug kann Gras bis zu einer Länge von einem Meter schneiden und ist vor allem für Kommunen oder andere Profis im Garten- und Landschaftsbau interessant“, erklärte er. „Natürlich gibt es auch robuste Modelle für den anspruchsvollen Hobbygärtner“, fügte Stöber hinzu. Für den heimischen Rasen hat die Firma Dobel eine weitere Neuheit im Sortiment, zwei Modelle von Mäh-Robotern des schwedischen Herstellers Husqvarna, von denen eines sogar über das Smartphone gesteuert werden kann. „Dazu bieten wir die individuelle Beratung für das jeweilige Grundstück“, betonte Reinhard Dobel die fachliche Begleitung beim Einstieg in die autonome Rasenpflege. Drittes Novum im Hause Dobel war ein Gokart mit elektrischer Unterstützung, das die bisherige Auswahl ergänzt. Michael Hanke von der Firma Berg Toys gab eine kurze Einweisung, anschließend ließ sich der 13-jährige Jörn Lengemann aus Jesberg nicht zweimal bitten und drehte begeistert eine Runde mit dem Gefährt. Auch in der Halle und im Verkaufsraum tummelten sich die Besucher, hier fanden sie Kleingeräte, Sämereien, Dünger und weitere Utensilien für den Start in die Gartensaison. Ein abwechslungsreiches Rahmen- und Kinderprogramm, leckeres Essen sowie die alljährliche Tombola rundeten die April-Fest-Tage bei Dobel ab

Artikel veröffentlicht am 15.04.2019 von Homberg Efze aktuell 16 / 2019