Natur-Schönheiten immer wieder neu entdecken

Sommerliche Medizin zum Einatmen

Bischofswerda

Waldbaden.Oberlausitz

Dieser wechselhafte Sommer war für Viele noch kein richtiger Sommer, fehlen doch bisher die langen Hochdruck-Phasen. Doch es muss nicht immer nur die große Hitze sein, die uns in die sommerliche Frische der Wälder zieht.

Beim Gesundheitskonzept Waldbaden, das in Japan bereits eine fast 40-jährige Tradition hat, sollen die Menschen die Schönheiten der Natur erkennen und bewußt spüren, wie gut Wald tut.

Im Sommer ist dort die Konzentration an gesundheitsfördernden Stoffen, vor allem der pflanzlichen Botenstoffe besonders hoch. Sie gelangen beim Atmen in unseren Blutkreislauf und erreichen so sämtliche Zellen und Organe.

Wissenschaftler untersuchen seit Jahrzehnten die Auswirkungen einer naturbelassenen Landschaft auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden. Japanische Mediziner empfehlen mind. 1-mal wöchentlich 4 Stunden im Wald zu sein, um das Immunsystem zu unterstützen und so die Anzahl und Aktivität der natürlichen Abwehrzellen zu steigern. Sie verschreiben Waldbaden auf Rezept.

Im Wald fühlen wir uns weniger gestreßt, erholen uns besser und werden im grünen Umfeld sogar schneller gesund! Bei Naturbeobachtungen können wir eine bewusste Achtsamkeit erleben und selbst aktiv etwas für die eigene Gesundheitsvorsorge tun!

Die nächsten Touren finden am Sonntag, 15.08. ab 14 Uhr und Samstag, 28.08. ab 10 Uhr im Butterberg-Gebiet statt.

Privattouren sind auf Anfrage jederzeit möglich.

Für alle Touren ist eine Anmeldung per Mail an waldbaden.oberlausitz@t-online.de unbedingt notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Zusage der Reservierung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs. Weitere Infos unter

www.was-regt-den-stoffwechsel-an.de und bei der Kursleiterin Karin Grundmann, Tel. 0174 9696720.

Artikel veröffentlicht am 14.08.2021 von Mitteilungsblatt LK Bautzen, Ausgabe Bischofswerda 31 / 2021