Führung Herr Klie, historisches Klassenzimmer im Herrenhaus

Seniorenakademie im Freien – Mai 2019

Schlieben

Wieder einmal war es soweit: am 23. Mai fand die Seniorenakademie im Freien statt. Pünktlich um 10 Uhr trafen sich ca. 40 Senioren aus Schlieben und den Amtsgemeinden in Kolochau bei Kunst & Archiv Hans-Peter Klie, gleich neben der alten Dorfkirche. Da sich so viele Interessenten eingefunden hatten, wurden zwei Gruppen gebildet. Eine Gruppe wurde durch das Herrenhaus am Gutspark geführt. Die andere Gruppe besuchte die Ausstellung „ROM, Philosophie der Straße, ROM, bei Kolochau“. Hans-Peter Klie begrüßte uns Gäste auf das Herzlichste und erläuterte sein Ausstellungskonzept. In 40 großformatige Fotografien von Plätzen, Straßen und Gebäuden Roms, die er im Herbst des vergangenen Jahres fertigte, fügte er mit Hilfe moderner Bildbearbeitungsverfahren Sprüche/Aphorismen in lateinischer Übersetzung so ein, dass wir Betrachter diese als „originale“ Inschriften auf Wänden und über Portalen oder als Losungen auf Werbeplakaten sehen. Eine interessante Ausstellung, die jeder für sich erschließen konnte – und musste. Wir bedankten uns bei Herrn Klie mit viel Beifall und Herr Dommaschk mit einer Flasche Schliebener Wein.

Danach führte uns der Weg zum alten Herrenhaus, wo uns schon Herr Puder erwartete. Er ist Mitglied der Interessengemeinschaft Historisches Feld und führte uns als „Schlossherr“ durch die liebevoll und authentisch mit zahllosen historischen Exponaten eingerichteten Ausstellungsräume, nachdem er uns einen kurzen Überblick über die wechselvolle Geschichte des Hauses gab. Der Rundgang begann in den Wohnräumen der Gutsherren, führte uns durch die Themenausstellung verschiedenster Handwerkerberufe bis ins Dachgeschoss zum historischen Klassenzimmer, wo wir uns sogleich in die alten Schulbänke mit den Tintenfässern – und auch den in die Bänke eingeschnitzten „Kunstwerken“ - zwängten. Hier wurden ganz besondere Erinnerungen wach! Nach einem Abstecher in den Keller mit dem Kutscherzimmer zeigte uns dann Herr Müller in einer Bilddokumentation, wie die Mitglieder des Vereins aus der schon ziemlich verfallenen „Ruine“ mit viel Engagement in aufopferungsvoller Arbeit dieses nun wieder schmucke Herrenhaus hergerichtet und zu neuem „historischen“ Leben geführt haben.

Danach konnten wir uns alle bei einem Imbiss im Herrenhaus stärken, den die Mitglieder der IG Historisches Feld für uns zusammengestellt hatten. Bockwurst, Wurstbrötchen und Kaffee haben allen sehr gut geschmeckt. Es gab viel Beifall für die Führung und den Imbiss – und von Herrn Dommaschk auch hier eine Flasche Schliebener Wein.

Seniorenbeirat des Amtes Schlieben

Artikel veröffentlicht am 19.06.2019 von Amtsnachrichten | Amtsblatt für das Amt Schlieben und die amtsang. Gemeinden 7 / 2019