Fotos: Ch. Glaser, D. König

Sebnitz feiert „5 Jahre Lückenschluss“ an seinem Nationalparkbahnhof

Sebnitz

Pünktlich um 10:16 Uhr hielt der hübsch gestaltete Triebwagen der Nationalparkbahn U28 nach Rumburk am Bahnsteig des Sebnitzer Nationalparkbahnhofes und viele Wanderfreunde machten sich auf den Weg zu geführten Wandertouren in der Grenzregion. Mit dabei war natürlich Günther Gebauer, der die Bemühungen bis schlussendlich zum Lückenschluss vor fünf Jahren immer mit vorangetrieben hat.

Auf dem Festgelände des Bahnhofsvorplatzes präsentierte sich der VVO neben dem Sebnitzer Stadtmarketing und den Kollegen aus dem böhmischen Nachbarland. Für Kinder gab es Mitmachangebote und Ballonkunstwerke von Miss Hopkins zu bestaunen. Musikalisch untermalten unsere Sachsenländer Blasmusikanten die gelungene Atmosphäre des Festes.

Grußworte und Glückwünsche zum 5. Geburtstag der Nationalparkbahn überbrachten unter anderem Landrat Michael Geisler, Nationalparkchef Dr. Butter, OB Mike Ruckh sowie einige tschechische Vertreter wie Bürgermeister Robert Holec.

Wer Sebnitz einmal auf ganz andere Art erleben wollte, der war herzlich zu einer literarischen Stadtrundfahrt mit dem Autor des Buches „Lottes Garten“ Marco M. Weber im Fleischer-Oldtimerbus „Rose von Sebnitz“ eingeladen. Über 250 Gäste nutzten die Tour durch die Sebnitzer Innenstadt und besuchten anschließend unsere Museen.

Ganz viel Fleiß und Handarbeit steckt auch in der Ausstellung der Modellbahn AG der Oberschule am Knöchel unter Leitung von Thomas Schwittling, die an diesem Wochenende für die Besucher geöffnet war. Die Sebnitzer Bahnstrecke ins Böhmische ist hier im Kleinformat nachgebildet und erfreute große Gäste ebenso wie kleine.

Artikel veröffentlicht am 12.07.2019 von Amtsblatt der Großen Kreisstadt Sebnitz mit den Ortsteilen 27 / 2019