Die Schülerinnen Laura (l.) und Saskia freuen sich schon auf die drei Projektwochen

Schüler leiten eine Station

Hoyerswerda

Vom 30. März bis 17. April 2019 sind 25 Schüler der Medizinischen Berufsfachschule für das Patientenwohl und den reibungslosen Stationsablauf auf der Geriatrie des Lausitzer Seenland Klinikums Hoyerswerda verantwortlich. Die Betreuung geriatrischer Patienten ist sehr komplex und anspruchsvoll. Daher eignet sich diese Station gut zur Examensvorbereitung. „Unterstützung erhalten wir Schüler von den erfahrenen Pflegefachkräften, Ärzten und Therapeuten der Station. Zusätzlich stehen uns unsere Lehrer und Praxisanleiter für die Bewältigung der Herausforderung zur Seite“, sagt Schülerin Isabell. Während des Projektes haben die Schüler die Chance, die ganzheitliche Versorgung der Patienten und die Organisation der Station zu übernehmen. So gewinnen sie durch selbstständiges Arbeiten die notwendige Sicherheit und das Selbstvertrauen für das praktische Krankenpflegeexamen.

„Mit den Vorbereitungen haben wir bereits letztes Jahr begonnen. Wir wählten eine Leitungsgruppe, die für die Dienstplanerstellung und Organisation verantwortlich ist. Außerdem frischen wir in Gruppen unser theoretisches Hintergrundwissen zu Pflege, Mobilisation und Dokumentation auf. Um alle Mitarbeiter des Lausitzer Seenland Klinikums, Patienten und Angehörige über das bevorstehende Projekt zu informieren, erstellen wir Flyer und Plakate“, erläutern die Schülerinnen Laura und Saskia mit einer Mischung aus Vorfreude und Aufregung das Projekt.

PI
Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Mitteilungsblatt Kamenz - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 11 / 2019