vlnr: Dr. Philipp Rottwilm, Dr. Edgar Franke, Jens Nöll, Lars Klingbeil, Rudi Matheis, Jürgen Kaufmann, Adele Hafermas-Fey, Gerhard Weitzel, Thorsten Vaupel, Gerd Höfer, Birger Fey
Lars Klingbeil spricht zu den Jubiläumsgästen
vlnr: Jens Nöll, Lars Klingbeil und Rudi Matheis bei der Überreichung eines Präsentkorbes mit heimischen Wurstprodukten
Ehrenbürgermeister Gerhard Weitzel

SPD Ortsverein Frielendorf

Frielendorf
Jubiläumsfeier 100 Jahre SPD Ortsverein Verna-Allendorf am 20. Juli 2019

Zur Jubiläumsfeier am Dorfplatz in Verna konnte der Sprecher der SPD Verna-Allendorf Rudi Matheis 125 Gäste begrüßen. Die Jubiläumsrede hielt der Generalssekretär der SPD Lars Klingbeil. Weitere Gäste waren der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Dr. Edgar Franke und sein Vorgänger Gerd Höfer. Ebenfalls anwesend waren alle drei Bürgermeister der Gemeinde Frielendorf seit dem Bestehen der Großgemeinde im Jahr 1974: Gerhard Weitzel, Birger Fey und Thorsten Vaupel. Auch Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Vereine und der Vorsitzende der CDU-Frielendorf Markus Reckziegel waren unter den Gästen. Ebenso die Ortsvorsteher von Verna und Allendorf Volker Vaupel und Karsten Meiser und der Bürgermeister der Gemeinde Neuental Dr. Philipp Rottwilm. Der Schwalm-Eder-Kreis war vertreten durch den 1. Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann.

Der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Frielendorf Jens Nöll ging in seiner Rede kurz auf die 100-jährige Geschichte ein und würdigte den besonderen Beitrag der SPD Verna-Allendorf in der Kommunalpolitik in der Gemeinde Frielendorf in den vergangenen Jahrzehnten.

In einem Grußwort forderte Bürgermeister Thorsten Vaupel für die Kommunen eine bessere finanzielle Ausstattung durch Bund und Land, damit sie die Daseinsfürsorge für die Menschen im ländlichen Raum angemessen erfüllen können. Dazu gehört auch ein schneller Internetzugang für alle.

Lars Klingbeil gratulierte in seiner Rede der SPD Verna-Allendorf und dankte den Mitgliedern für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Menschen in unserem Land. Auch auf die aktuelle politische Lage in der Bundesrepublik ging er ein. So erläuterte er das Verfahren zur Ermittlung der neuen Parteiführung und erwähnte unter anderem die aktuellen politischen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Debatte um die Klimapolitik. Als aktiver Kommunalpolitiker sprach er sich für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs aus, damit man auch im ländlichen Raum öfter auf die Nutzung eines PKWs verzichten kann.

Nach der Rede von Lars Klingbeil konnte eine kleine Ausstellung zur Geschichte der SPD in Verna-Allendorf in der Dorfscheune besichtigt werden, die von Birger Fey und Manfred Kunz vorbereitet war. Bei Kaffee und Kuchen bot sich die Gelegenheit zu politischen Gesprächen. Margita und Helmut Rode erhielten ein Präsent für 47 Jahre bzw. 52 Jahre Parteimitgliedschaft. Martha Kahl (54 Jahre Parteimitgliedschaft) konnte nicht anwesend sein.

Für Kaffee und Kuchen wurden die Gäste um eine Spende zu Gunsten des Fördervereins der Kindertagesstätte „Dorfstrolche“ in Verna gebeten. Es kam ein Betrag von 250 € zusammen.

Die von den Gästen überbrachten Geldgeschenke in Höhe von 440 € wurden an Ortsvorsteher Volker Vaupel zur Weiterentwicklung des Dorfplatzes übergeben. Damit will die SPD Verna-Allendorf ihre Verbundenheit mit der Dorfgemeinschaft zum Ausdruck bringen.

Artikel veröffentlicht am 29.07.2019 von Frielendorfer Wochenblatt 31 / 2019