Auf Einladung von Patricia Wissel fand das Arbeitsgespräch mit den Bürgermeistern ihres Wahlkreises und Verkehrs-Staatssekretär Dr. Hartmut Mangold in der Alten Wassermühle Obergurig statt. Thematische Schwerpunkte der Beratung waren Straßenbauprojekte und der Öffentliche Personennahverkehr.

Patricia Wissel kämpft gemeinsam mit Bürgermeistern für Straßenbau und ÖPNV in der Region

Bautzen

Regelmäßig lädt die Landtagsabgeordnete Patricia Wissel die Bürgermeister ihres Wahlkreises zu Arbeitsgesprächen ein. In guter Tradition nehmen an den Gesprächen Vertreter der Staatsregierung teil. Als Gastreferent begrüßte die Abgeordnete dieses Mal den Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Hartmut Mangold.

„Eine gute Kommunikation und Abstimmung mit der kommunalen Ebene ist mir sehr wichtig, um Anliegen und Projekte gemeinsam voranzubringen. So ging es unter anderem um die Mobilitätssicherung im ländlichen Raum, wie die Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden - Görlitz sowie den aktuellen Stand der Staatsstraße ‚S 106 Südumgehung Bautzen, Abschnitt S115 bis B96‘, die insbesondere für das Bautzener Oberland eine wichtige Verbindung darstellt. Darüber hinaus thematisierten wir Baumaßnahmen der einzelnen Städte und Gemeinden, die im Rahmen der Förderrichtlinie ‚Straßen- und Brückenbau‘ durchgeführt werden. Im persönlichen Gespräch mit Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Hartmut Mangold haben wir noch einmal verdeutlicht, wie wichtig diese Projekte und Vorhaben zur Sicherung der Infrastruktur in unserer Region sind“, so Patricia Wissel.

PI
Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Mitteilungsblatt Bautzen - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 11 / 2019