Neues von der Jugendfeuerwehr Prösen

Röderland Prösen

Gemeinsame Ausbildung mit den Einsatzkräften

Wie in jedem Jahr hat die Jugendfeuerwehr Prösen mit den aktiven Kameraden der Einheit Süd das Osterfeuer in Waldfrieden abgesichert.

Aufgrund der Trockenheit ist gemeinsam eine Löschwasserentnahmestelle am Kanal eingerichtet und eine Schlauchleitung zum Schutz der angrenzenden Grundstücke aufgebaut wurden und lag für den Ernstfall griffbereit zur Verfügung.

Das Osterfeuer ist ohne Tätigwerden der Feuerwehr im gewohnten Rahmen von statten gegangen.

In Vorbereitung unserer diesjährigen Einsatzübung fand am 03.05.2019 ein weiterer gemeinsamer Übungsdienst mit unserer Einsatzgruppe auf dem Sportplatz an der Schule statt.

Mit Hilfe der unterstützenden Kameraden ist die Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV3) „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ in Teilen beübt worden.

Die FwDV3 enthält den Leitfaden/Ablauf bei einem Brand- bzw. einem Hilfeleistungseinsatz einer Gruppe. Eine Gruppe besteht aus 9 Kameraden/Kindern (1 x Gruppenführer, 1 x Melder, 1 x Maschinist, 2 x Angriffs-, 2 x Wasser- und 2 x Schlauchtrupp), wobei jeder eine spezielle Aufgabe zu erledigen hat.

Die Kinder und Jugendlichen sind entsprechend ihrer Einteilung in den jeweiligen Trupps von den Einsatzkräften bei der Bewältigung ihrer Aufgaben unterstützt wurden. Hier zu sehen der Angriffstrupp (rote A) bei der Entnahme der Schlauchleitung für die Brandbekämpfung.

Hier zu sehen der Schlauchtrupp (organe S) beim Aufbau der Wasserentnahme am Flachspiegelbrunnen.

Der Jugendfeuerwehr und den Einsatzkräften hat der gemeinsame Übungsdienst riesig Spaß gemacht und alle hoffen auf baldige Wiederholung.

Mehr Informationen über die Einsatzübung erhalten Sie in der Juli-Ausgabe des Gemeindeanzeigers an gewohnter Stelle.

Interessierte Kinder können sich gern zum nächsten Dienst am 09.08.2019, um 18.00 Uhr, am Gerätehaus der Feuerwehr Prösen einfinden.

Ihre Jugendfeuerwehr Prösen!
Artikel veröffentlicht am 19.06.2019 von Gemeindeanzeiger | Amtsblatt für die Gemeinde Röderland 7 / 2019