Neuentaler Senioren auf Sommertour nach " Aptenau" in Österreich

Neuental
Fahrt mit den Neuentaler Senioren nach Abtenau in Österreich vom 30.06. bis 05.07.2019

Die Organisation lag in den Händen des Neuentaler Seniorenbeirat.

Nachdem alle Senioren in den verschiedenen Ortsteilen von Neuental in den Bus eingestiegen waren fuhren wir in Remsfeld auf die A7 Richtung Süden. Um 9:30 Uhr erste Pause mit reichhaltigem Frühstückbuffet und Toilettengang an der Raststätte Riedener Wald. Um 10:15 Uhr Weiterfahrt bis zur Rastanlage Greding West zur kurzen Toilettenpause. Um 13:00 Uhr weiterfahrt auf der A9 durch das Altmühltal. Auf einem kleinen Parkplatz auf der A8 zwischen München und Salzburg machten wir dann unsere Kaffeepause, mit gespendetem Kuchen, kostenlosen Kaffee und die Reste vom Frühstück. Um 16:30 Uhr ging die Fahrt weiter bis zu unserem Ziel das Hotel Post in Abtenau, wo wir um 17:15 Uhr ankamen. Um 18:15 Begrüßung durch den Hotelbesitzer mit einem Glas Sekt. Danach Abendessen. Von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr konnten wir auf dem Marktplatz, in nur 50 Meter Entfernung, stimmungsvoller Musik zu hören.

2. Tag – 01.07.2019: Täglich ab 7:30 Uhr reichhaltiges Frühstückbuffet. Um 10:00 konnte, wer wollte und einigermaßen gut zu Fuß war, an einem geführten Rundgang durch den Ort, teilnehmen. Bei einer Außentemperatur von ca. 29 Grad fuhren wir um 13:00 Uhr vom Hotel Post ab zur Postalm. Auf dieser Privatstraße musste für den Bus 50 € Mautgebühr bezahlt werden. An der Mautstation gab es kein Personal, das Geld wurde in einen Automaten bezahlt. Um 14:30 hatten wir unsere Kaffeepause am Bus wieder mit gespendetem Kuchen und Wurst so wie kostenlosem Kaffee. Unmittelbar nachdem wir die Pause beendet hatten und im Bus saßen begann ein kräftiger Gewitterregen, so dass wir nichts weiter unternehmen konnten und zum Hotel zurückfuhren. Nach dem Abendessen wurde Frau Lauer für 5 maligen Hotelbesuch und Herr Lauer für 10 maligen Hotelbesuch mit einer Anstecknadel, einer Urkunde und einem Präsent geehrt. Anschließend bis 22:00 Uhr Tanz mit einem Alleinunterhalter.

3. Tag – 02.07.2019: Nach dem Frühstück um 9:00 Uhr Abfahrt mit dem Bus zur Seenlandschaft im Salzkammergut. Von Abtenau nach Golling und ein kurzes Stück Autobahn bis Hallein, fuhren dann am Wiesentalstausee entlang zum Fuschlsee. ( Fuschl ist der Firmensitz von Red Bull ) Weiter nach St. Gilgen ( St. Gilgen war lange Jahre der Urlaubsort von Alt-Bundeskanzler Kohl )von hier fuhren wir um 10:30 mit einem Schiff auf dem Wolfgangsee nach St Wolfgang. Nach einem Spaziergang und Besichtigung der gotischen Hallenkirche und dem weltberühmten Pacher-Flügelaltar bummelten, wer konnte, zum Busparkplatz. Wer nicht so gut zu Fuß war, wurde mit einer Kutsche zum Busparkplatz gefahren. Am Bus gab es dann Kochwurst aus der Bus-Bordküche. Außerdem hatte Frau Stuhlmann für alle kleine Fläschchen „kleiner Klopfer“ ausgegeben. Um 13:00 Uhr war Weiterfahrt zum Mondsee und Attersee (27 km lang). Weiter ging die Fahrt nach Bad Ischl mit einem kleinen Spaziergang durch die Stadt oder durch den Park mit der Kaiservilla ( der Parkbesuch kostete 5,10 €) Danach Rückfahrt nach Abtenau. Unterwegs Kaffeepause am Bus, wieder mit gespendetem Kuchen. Um 18:30 Abendessen.

4. Tag – 03.07.2019: Mit der Reiseleiterin Lydia starteten wir um 9:00 Uhr zur Dachsteinfahrt bzw. Tannengebirgsrundfahrt. Auf der Bundesstraße 162 über Golling, vorbei an der Burg Hohenwerfen nach Bischofshofen. Wir konnten hier die Skisprungschanze der internationalen Vierschanzentournee besichtigen und 2 Springer beim Training beobachten. Weiter ging die Fahrt zu einem Aufenthalt und kleinem Einkaufsbummel zum Wintersportort Schladming. (Austragungsort der Ski WM 2013) Weiter ging es dann über das malerisch gelegene Bergdorf Ramsau mit dem Blick auf das majestätische Dachsteinmassiv, nach Filzmoos und zur idyllisch gelegenen Unterhofalm am Fuße der Bischofsmütze. Hier waren für uns Plätze reserviert. Jeder konnte nach seinen Wünschen eine der verschiedenen Mahlzeiten bestellen, die sehr reichhaltig waren. Hierzu spielten lustige Musikanten zur Hüttengaudi auf. Um 15:30 Uhr Rückfahrt zum Hotel. Nach dem Abendessen gab es auf dem Marktplatz ein Heimatabend mit einer Schuhplattlergruppe und Blaskapelle bei freiem Eintritt.

5. Tag – 04.07.2019: Abfahrt mit dem Bus um 9:00 Uhr auf der B166 nach Rußbach am Pass Gschütt auf 927 m., über Gossau vorbei am Hallstätter See nach Bad Aussee. Besichtigung und Einkauf in einer kleinen Lebkuchenmanufaktur. Bad Aussee ist bekannt durch das Narzissenfest, das jedes Jahr im Mai oder Juni mit einem großen Festzug veranstaltet wird. Danach zu einem Fotostopp zum herrlich gelegenen Grundelsee. Die Straße ist eine Sackgasse und so fahren wir wieder zurück nach Hallstatt zum Hallstätter See. Die Toilettenbenutzung koste hier 1 €. Um 13 Uhr fuhren wir weiter zu einem außserhalb gelegenen Parkplatz am See. Hier gab es wieder Kochwurst aus der Bordküche. Der Busfahrer machte uns ein Angebot, Kochwurst mi einem Getränk für 2,50 €. Weiter über die Bundesstraße 166 nach Gosau mit Gosausee. Ein herrlich gelegener See mit Blick auf den Dachsteingletscher. Um 15:00 Uhr Rückfahrt nach Abtenau, wo wir vom Hotel zu Kaffee und Apfelstrudel eingeladen wurden. Um 18:30 gab es dann das große Bauernbuffet mit verschiedenen Fleisch-und Wurstspezialitäten und einem sehr reichhaltigem Nachspeienbuffet. Anschließend sorgte der Alleinunterhalter Blasius bis 22:00 Uhr für Stimmung.

6. Tag – 05.07.2019: 8:30 Rückfahrt nach Neuental wie Hinfahrt. Ca. 19:30 Ankunft in Neuental. Eine außergewöhnlich schöne und erlebnisreiche Fahrt und einem Hotel das keine Wünsche offen ließ, geht damit zu Ende.

Dank an Reiseleiter Reinhold Lauer undSeniorenbeauftragte Gemeinde Neuental Eduard Husung und Karl Euler

Artikel veröffentlicht am 12.07.2019 von Neuentaler Nachrichten 28 / 2019