Die Dorfjugend als muntere Zwerge
Prinz Dominik und Prinzessin Karen im „tollen Schlitten“ aus Papierrosen. Das sympathische Prinzenpaar begeisterte nicht nur im Festzug
Ein strahlendes Kinderprinzenpaar begleitete die Burggrafen durch die Session
Die „Sumpfsäue“ wirbelten im Nelkensamstagsumzu

Närrischer Lindwurm der Burggrafen zog durch Peterslahr und Burglahr

Flammersfeld

Geselliger Abschluss im Festzelt

Der Nelkensamstagsumzug der KG Burggraf 48 begeisterte Jung und Alt am Straßenrand in Peterslahr und Burglahr. Dabei sammelten besonders die Kinder fleißig Süßigkeiten und viele andere Dinge. Der bunte Festzug bestand wieder aus fantasievollen Wagen und fröhlichen Fußgruppen.

Rund 140 Aktive, darunter viele Kinder und Jugendliche, trugen zu einem tollen Bild bei, das sich dem närrischen Volk am Straßenrand bot. Ganz gleich, ob da die Peterslahrer Dorfjugend als „7 Zwerge“ den Zuschauern ein fröhliches „Alaaf!“ zurief oder der Kegelklub „Sumpfsäue“ den Menschen am Straßenrand als Brummkreisel den Kopf verdrehte: Es galt, viele schöne Kostüme und Motivwagen zu bewundern. Auch die KG Oberlahr war mit einigen Gruppen mit von der Partie. Ganz besonders umjubelt von den Narren am Straßenrand wurden aber die Tollitäten der KG Burggraf, das Kinderprinzenpaar Levin Becker und Louisa Wittlich sowie Prinz Dominik I. und Prinzessin Karen I., die jede Menge Kamelle durch die Luft fliegen ließen. Eigens für Prinz Dominik, der ein passionierter Autofan ist, hatten die Wagenbauer der Burggrafen auf dem Prunkwagen einen Ford-Mustang mit tausenden Papierrosen nachgebaut. Kein Wunder, dass der Schriftzug „Mit Vollgas durch die Session“ den Prinzenwagen zierte. Der Elferrat der Burglahrer KG steuerte derweil als Piratenschiff dem Burglahrer Festplatz, wo der Zug in einer einzigen großen Party enden sollte, entgegen. Die Dorfgemeinschaft Peterslahr hatte mit Musik und einem kleinen Fest auf dem Kirchplatz für einen gelungenen und stimmungsvollen Start des Festumzuges gesorgt. Für die Verkehrssicherung sorgte die Freiwillige Feuerwehr Oberlahr.

Artikel veröffentlicht am 14.03.2019 von Unsere Verbandsgemeinde Flammersfeld 11 / 2019