Luftballonwettbewerb beim Zeltlager

Hünfelden Nauheim

Nach drei Wochen stehen nun auch die Gewinner des Luftballonwettbewerb fest. Direkt am ersten Zeltlagertag haben 52 Kinder und 27 Betreuer die grünen, mit Helium gefüllten, Luftballons in den klaren Himmel steigen lassen. Nachdem Thomas Dankof mit seinen Assistenten Willi Crecelius und Andreas Zollmann die knapp 80 Ballons gefüllt hatten und die Rücksendepostkarte mit den Namen angebunden waren, ging es mit allen in den Mittelkreis des Sportplatzes wo dann auf Kommando der Start erfolgte. Schnell schwebten die Ballons immer höher Richtung Nauheimer Kopf, bis sie schließlich mit dem bloßen Auge nicht mehr zu sehen waren.

Das war ein Zeltlagerauftakt nach Maß, die Überraschung war gelungen, hierfür ein großes Dankeschön an Thomas Dankof der nicht nur diese tolle Idee hatte sondern auch gleich das nötige Equipment dafür bereitgestellt hat. Nun hieß es warten ob es in den nächsten 4 Tagen schon Rückläufer gibt um am Zeltlagerabend schon eine Prämierung vornehmen zu können, doch außer einer Mail, dass ein Ballon gefunden wurde, gab es keine Reaktionen.

Die kamen in den drei Wochen nach dem Zeltlager und so stehen die drei Erstplatzierten nun fest: mit 38 Km auf dem dritten Platz landete Moritz Zollmann, auf dem 2. Platz landete der Ballon von Tjalfe Noll nach 47 km und der Ballon von Are Noll landete gar erst nach 137 km.

Alle drei Gewinner bekamen von Thomas Dankof in seinen Büroräumen eine Tasche mit allerhand nützlichen Utensilien überreicht.

Artikel veröffentlicht am 12.09.2019 von Mitteilungsblatt für die Gemeinde Hünfelden 37 / 2019