Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lützen,

Lützen

am Wochenende vom 14. bis 16.06.2019 feierten wir 750 Jahre Ersterwähnung unserer Stadt Lützen.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung hatten wir die Egerländer Blasbesetzung des Luftwaffenmusikkorps Erfurt am 04.06.2019 zu Gast im „Roten Löwen“. Die Musiker begeisterten so das Publikum, dass uns dieser Ohrenschmaus noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Stadt Lützen bedankt sich bei allen Orchestermitgliedern unter der Leitung von Oberstabsfeldwebel Herr Luderer. Der Erlös dieser caritativen Veranstaltung kommt den Tschernobyl-Kindern und dem Pflegeelternverein Weißenfels e. V. zu Gute.

Der zünftige Festbieranstich mit mir als Bürgermeister und Frau Dr. Ines Zekert von der Krostitzer Brauerei eröffnete nun dann am 14.06.2019 die Feier unseres 750 jährigen Jubiläums. Zu unseren Ehrengästen zählten u.a. Bürgermeister Andy Haugk aus Hohenmölsen, Karamba Diaby (SPD), MdB, Rüdiger Erben (SPD) MdL, Dieter Stier (CDU) MdB und Maik Reichel (SPD) Dierektor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt sowie Dr. Inger Schuberth.

Über 6.000 Besucher kamen von Nah und Fern und feierten mit uns das gesamte Wochenende. Viele Familien hatten ihre Angehörigen zur Festlichkeit nach Lützen eingeladen. Durch das zeitgleich stattgefundene Abituriententreffen konnten auch die ehemaligen Schüler die Feier genießen. Die Freude war groß als sich alte Bekannte nach Jahren wieder trafen.

Alle Besucher genossen das Flair zwischen Schlosspark und Schulhof.

Im Schlosspark fand ein historisches Biwak statt, aber auch Händler boten ihre Waren an. An allen Abenden spielten Bands und lockten die Gäste auf die Tanzfläche. Einen besonderen Dank möchte ich unserer Schulband „Invisible Crash“ aussprechen. Was für Talente auf der Bühne. Ich hoffen, wir hören noch des Öfteren von dieser Band.

Viel Spaß hatten unsere Kinder mit „Spielzeit für Kinder“, den Stelzenläufern sowie der Kindershow „Zauberlehrstunde auf Hogwarts“.

Ein Höhepunkt war ebenfalls der Start von Brieftauben für unsere Kinder. Mein Dank gilt hier noch einmal dem Brieftaubenzüchterverein. So manches Kind hatte zunächst Berührungsängste, jedoch viel Spaß als die Tauben losflogen.

Mit über 1500 Beteiligten zog der historische Festumzug dann am Sonntag durch unsere Straßen. Es war eine lebhafte Reise durch die Geschichte der Stadt. Angefangen in der Urzeit bis heute.

Besonders war an diesem Festumzug, dass auch ein großer Teil der Ortschaften sich beteiligte. Vielen Dank dafür!

Es waren drei ereignisreiche Tage mit einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt. Ich möchte an dieser Stelle allen Beteiligten DANKE sagen: allen ehrenamtlichen Mitwirkenden, den Künstlern, dem Gastronomen und sein Team sowie der Sicherheitsfirma.

Ein großes Dankeschön an die Kameraden der fFW Lützen für ihren Einsatz während des Festes, den Bauhofmitarbeitern für ihre Arbeit auf dem Festgelände, Herrn Esche von „Transphon“, welcher jeden Tag hinter der Licht und Tontechnik stand, Ebenso der Diskothek „Transhall“, den Schaustellern der Firma Seifert, der Freien Gesamtschule „Gustav-Adolf“, der Integra Weißenfelser Land GmbH für ihre selbsthergestellten Keramikbecher, der Firma Punch Booking, der Firma pano, City Marketing GmbH, dem historischen Trommelzug Lützen, dem Feuerwehrverein Lützen, allen Vereinen der Stadt Lützen und vor allem dem Ortschaftsrat für die Organisation des Festes. Ohne euch wäre vieles nicht geschafft wurden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, ohne ihre finanzielle Unterstützung hätten wir nie so ein schönes Fest feiern können.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich hoffe sehr, ihnen hat die 750-Jahr-Feier genauso gut gefallen wie mir.

Auf das uns dieses Jubiläum noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ihr Bürgermeister

Uwe Weiß

Artikel veröffentlicht am 12.07.2019 von Stadt Lützen Amtsblatt 8 / 2019