Landwirtschaftsamt Bildrechte: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Landwirtschaftsamt

Bad Staffelstein

Das ehem. Amtshaus des Bamberger Domkapitels wurde 1717–1720 nach dem Entwurf des Bamberger Ratsherrn und Stadtbaumeisters Johann Friedrich Rosenzweig d. Ä. von Maurermeister Johann König errichtet. Im Jahre 1830 erwarb die Stadt das Gebäude und schenkte es 1862 dem bayerischen Staat als Sitz des neugeschaffenen Bezirksamtes. Bis 1972 war Staffelstein Kreisstadt. Das Rundbogentor wird von drei Wappen geschmückt: in der Mitte das Wappen des Domkapitels zu Bamberg (die Halbfigur eines Kaisers), links das des Domkustos Jobst Bernhard von Aufseß und rechts das Wappen des Domdekans Reinhard Anton von Eyb. Heute wird das Gebäude vom Amt für Landwirtschaft genutzt.

Artikel veröffentlicht am 14.04.2018 von Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein