Landkreis schränkt Dienstbetrieb ein

Winsen
Kreismusikschule und Medienzentrum geschlossen / Kundenkontakt reduziert

Celle (lkc). Die Kreisverwaltung bleibt auch in der derzeitigen Situation arbeitsfähig und ist zu den Öffnungszeiten für die Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner vor Ort erreichbar. Um jedoch eine Ausbreitung des Erregers SARS-CoV-2 zu verhindern, werden einige Leistungen reduziert und der direkte Kundenkontakt ab sofort eingeschränkt. Außerdem werden freiwillige Angebote geschlossen. Darunter fallen insbesondere die Kreismusikschule, die Kreisfahrbücherei das Kreismedienzentrum und Schulungen in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hambühren.

Wer ein Anliegen an die Kreisverwaltung hat, sollte sich verstärkt telefonisch und per Email oder per Post an den Landkreis wenden. Die Zentrale Rufnummer 05141-916-0 steht dafür zur Verfügung. Ein persönlicher Besuch soll ab sofort nur noch nach vorheriger Absprache erfolgen. Für die Bestimmungen der einzelnen Fachabteilungen wurde eine Informationsseite im Internet eingerichtet. Unter https://www.landkreis-celle.de/kreisverwaltung/landratsbuero/informationen-sars-cov-2.html können Sie sich über das Prozedere in den einzelnen Ämtern informieren. Diese Regelung gilt zunächst für eine unbestimmte Zeit.

Die Erziehungsberatungsstelle ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. Die Offenen Sprechstunden werden in telefonische Sprechzeiten umgewandelt und ausgedehnt. Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr sowie Montag bis Donnerstag zwischen 14und 16 Uhr stehen die Psychologinnen, Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen und Sozialpädagogen der Erziehungsberatungsstelle für Ihre Fragen zur Verfügung (916-4400). Hilfe gibt es auch in der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke-elternberatung.de). Empfehlenswert ist auch das Angebot für Jugendliche (jugend.bke-beratung.de).

Die Öffnungszeiten der Kreisverwaltung sind montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 und donnerstags von 8 bis 17 Uhr.
Artikel veröffentlicht am 26.03.2020 von Mitteilungsblatt der Gemeinde Winsen 13 / 2020