Klimaschutz in Fuldatal

Fuldatal

Aktuelles aus dem Rathaus: Nora Günther ist neue Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Fuldatal

Klimaschutzmanagerin

Nora Günther

Telefon: (0561) 98 18 - 1405

E-Mail: klimaschutz@fuldatal.de

Am 15.09.2020 begrüßte Bürgermeister Karsten Schreiber Frau Nora Günther als erste Fuldataler Klimaschutzmanagerin. „Frau Günther hat das neue Amt angetreten, um das Thema Klimaschutz in unserer Gemeinde fest zu verankern. Dabei arbeitet sie im engen Austausch mit allen Fachbereichen, um den Klimaschutz noch stärker zu integrieren.“

Zunächst befristet für die kommenden drei Jahre ist Frau Günther für die Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde Fuldatal eingestellt. Dabei soll ein umfangreiches Maßnahmenpaket verwirklicht werden. Von A wie Ausbau des Radverkehrs, bis Z wie Zielgruppengerechte Förderberatung in den Bereichen der energetischen Gebäudesanierung und erneuerbarer Energien.

Unter dem Motto „Klimaschutz geht uns alle an“ möchte Frau Günther mit allen Fuldatalerinnen und Fuldatalern ins Gespräch kommen und Aktionen veranstalten. Neben der Gründung eines Klimaschutzbeirates sind für kommendes Jahr 2021 Klimaschutztage geplant. Diese sollen in Kooperation mit gemeindlichen Kitas und Schulen, aber auch mit allen anderen Interessierten der Gemeinde gestaltet werden. „Ich möchte der Fuldataler Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite stehen und alle dabei unterstützen, einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können.“

Zum Hintergrund:

Am 28.11.2018 hat die Gemeindevertretung das Integrierte Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Fuldatal beschlossen. Dieses Konzept bildet die Arbeitsgrundlage des Klimaschutzmanagements. Gefördert wird die Stelle zu 90 % durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative für Kommunen. Seit 2018 ist Fuldatal eine hessische Klima-Kommune. Durch diese Mitgliedschaft hat sich die Gemeinde dazu verpflichtet, eine CO2-Bilanz zu erstellen und passgenaue Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Im Gegenzug erhält jede Klima-Kommune erhöhte Förderquoten für Klimaschutzprojekte.

Zur Person:

Nora Günther absolvierte an der Universität Kassel den Masterstudiengang Nachhaltiges Wirtschaften und arbeitete dort anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Dezentrale Energiewirtschaft. Als Market Operator war sie außerdem bei der European Energy Exchange in Leipzig beschäftigt. Privat ist Frau Günther begeisterte Radfahrerin und erkundet das Kasseler Umland.

Weitere Informationen: www.fuldatal.de/klimaschutz

Artikel veröffentlicht am 29.10.2020 von Fuldatal aktuell 44 / 2020