Kleintierzüchterverein Marbach und Umgebung e.V. - Kükenschlupf - Faszination und Begeisterung

Petersberg Marbach

Jung und Alt erlebten im Jugendheim Marbach die 4. Kükenschlupfschau des Kleintierzuchtvereins Marbach und Umgebung am Sonntag, dem 7.4.2019

Unter dem Motto: “Vom Ei zum Küken“ wurde die Entwicklung in 4 Stationen dargestellt.

Professionell und begeisternd führten Ewald Jonas, Willi Mauchel und Emil Engel die 18 Gruppen mit ca. 390 Besuchern zu den einzelnen Stationen bzw. erläuterten die Thematik von Station 1.

Nach der Vorstellung der Alttiere incl. grundlegender Informationen zum Verhalten der Hühner z.B. New Hampshire, Lakenfelder, Vorwerkhühner, Zwerg-Dresdner, Zwerg Brahma, Sulmtalerhauben, Altsteirer und Paduaner) folgte auf Station 2 eine Powerpointpräsentation von Andrea Leßmöllmann und Franziska Brenzel zum Thema: „Entwicklung im Ei „.

Auf Station 3 die Holger Ölhorn und Walter Diel betreuten, konnten die Besucher in 3 Brutautomaten die aktuelle Schlupfsituation der Tiere beobachten. Küken und Gössel zwängten sich aus den Eiern, was die Faszination aller Besucher weckte. Mit der Schierlampe konnte man den Entwicklungsstand der befruchteten Eier erkennen was Bewunderung auslöste. Die Besucher konnten einen Eindruck gewinnen, mit welchen technischen Voraussetzungen eine moderne Glucke nachgeahmt wird.

Danach wurden Schlupfküken und Gössl (Gänseküken) in verschiedenen Altersstufen (1 Tag und ab 2 -3 Wochen ) dem Besucher in offenen Volieren auf Station 4 von Thomas Krenzer, Florian Gemming. Lucas Strach und Jakob und Jonas Balzer präsentiert.

Jung und Alt hatten die Möglichkeit die Tiere hautnah zu sehen und zu streicheln.

An Hand eines ebenerdigen Speicherrades wurden Eier unterschiedlichster Hühnerrassen zum Abschluss der Führung gezeigt. Nach ca. 45 Minuten hatten alle Gäste einen umfangreichen Eindruck in die Entwicklung „ Vom Ei zum Küken „ erhalten.

Bei bestem Frühlingswetter wurden die Gäste mit Getränken, leckerer Bratwurst, Pommes und einem feinen Kuchenbüfett bewirtet.

Die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Marbach und Umgebung haben mit dieser Schau wieder einmal unter Beweis gestellt, zu welcher Gemeinschaftsleistung der Verein in der Lage ist. Allen Mitwirkenden sei an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön für Ihr Engagement ausgesprochen.

Herzlichen Dank an alle Besucher, die den Weg zu uns gefunden haben.

Die Vereinsarbeit verbindet und stärkt das Zusammenleben von Jung und Alt. Gibt es Interessenten die Lust und Freude haben neu dazu zu kommen. Der Verein ist für alle offen.

Hier die Kontaktadresse: Jugendwart Claudia Brenzel-Gemming, Tel. 63142.

Artikel veröffentlicht am von Amtsblatt/Blickpunkt Petersberg 17 / 2019