Kita „Kinderland“ Staupitz

Plessa

Überraschung mitten im Wald

Frühlingszeit ist auch Osterzeit, und um uns die Wartezeit bis zum Osterfest zu vertreiben wurden ausgepustete Eier bemalt, Schneeglöckchen und lustige Osterhühner gebastelt, kleine Gips-Hasen bemalt und Ostergras gesät, welches rucki zucki gewachsen ist.

An Hanni Hase, nach Ostereistedt wurde ein Brief mit bunten Bildern geschickt und die Antwort ließ diesmal nicht lange auf sich warten. Jeder bekam einen Brief zurück mit kleinen Bastelbögen.

Wir schmückten die kleinen Apfelbäumchen im Vorgarten mit bunten Ostereiern um den Osterhasen in den Kindergarten zu locken.

Am Mittwoch vor Ostern haben wir dann endlich den ersehnten Tipp bekommen, dass der Hase im nahegelegenen Wald zu sehen war und lauter Ostereier versteckt hat.

Nach einem ausgiebigen Osterfrühstück, welches die Eltern liebevoll zubereiteten, machten wir uns auf den Weg zum Wald und nahmen natürlich unsere leeren Osterkörbchen mit, die wir vorsorglich mit in die Kita gebracht hatten.

Am Wald angekommen flitzten alle hinein um nach versteckten Nestern zu schauen.

Alle Kinder fanden eine Tüte mit Osternaschereien und Malsachen. Für die Großen Kinder machte es der Hase besonders schwer. Das dauerte ganz schön lange. Zwei Nester waren fast unauffindbar, bis dann einer endlich die ersehnte Überraschung im Unterholz fand. Ganz schön schlau vom Osterhasen.

Welch ein Glück aber auch, dass wir genau an diesem Ort in den Wald gingen.

Dankeschön an den Osterhasen!

Die Kinder und Erzieher vom Kinderland Staupitz
Artikel veröffentlicht am 15.05.2019 von Amtsblatt für das Amt Plessa 6 / 2019