Kindertagesstätte Hirschhorn

Hirschhorn
Alles hat ein Ende…

... auch die närrische Zeit in der Kindertagesstätte. Die letzten Luftschlangen und Girlanden sind abgehängt. Die Faschingsmusik ist verklungen und auch die kleinsten Konfettis sind eingesaugt. Kaum zu glauben, dass noch vor einigen Tagen die Narren in unseren Räumen regierten. Das Motto in diesem Jahr lautete: „Unsere Superhelden“.

Schon Wochen zuvor beschäftigten sich die Kinder und Erzieherinnen mit den Medienhelden aus den Kinderserien, sie fanden heraus wozu Heldinnen und Helden gut sein können. Kinder können sich für Figuren aus ihren Lieblingssendungen begeistern, ganz gleich, ob sie in unseren Augen fragwürdig oder “vorbildlich“ sind. Bei ihren Heldinnen und Helden suchen die Kinder nach Modellen, in denen sie sich wiedererkennen oder die es ihnen ermöglichen, über sich selbst „hinauszuwachsen“ und andere Rollen auszuprobieren.

So können Medienhelden Kindern helfen, sich mit belastenden Situationen ihres eigenen Lebens, in denen sie sich vielleicht klein und unterlegen fühlen und nach Sicherheit verlangen, aktiv auseinandersetzen. Die Medienhelden sind für Kinder oft ein Anlass, ein Bild von sich selbst zu entwerfen („So stark möchte ich auch sein!“, „So möchte ich auch aussehen!“, „Das möchte ich auch können!“) Die Begeisterung für bestimmte Figuren hatte bei unseren Kindern aber auch noch eine weitere wichtige Funktion, nämlich sich einer Gruppe Gleichaltriger zugehörig zu fühlen (einer „Fan-Gemeinde) und sich von den Erwachsenen abzugrenzen.

Und so bildeten sich kleine Interessensgruppen, die sich mit ihrer Lieblingsfigur genauer auseinandersetzten. Es entstanden lebensgroße, gemalte Superhelden, die die Räume der Kita schmückten.

So wie jedes Jahr haben wir am „Schmutzigen Donnerstag“ den Kindergartenfasching gefeiert. Kunterbunt und gutgelaunt war die Stimmung bei allen Beteiligten. In den Räumen tummelten sich unsere Superhelden wie Spiderman, Eulette, Catboy, Feuerwehrmänner aber auch Prinzessinnen, Piraten sowie Pippi Langstrumpf und das Sams.

Als besondere Attraktion gab es eine Bewegungsbaustelle, in der die Kinder ihre Beweglichkeit unter Beweis stellen konnten. Weitere Angebote waren Kinderschminken, verschieden Tanzspiele und ein buntes Buffet, das keine Wünsche offen ließ.

Die Höhepunkte an den närrischen Tagen waren am Donnerstag der Besuch des Prinzenpaares Prinzessin Ulli I. und Prinz Mathias II. mit ihrem Funkenmariechen Luisa Seib und dem Hofstaat,

sowie am Freitag der Besuch des Kinderprinzenpaares Prinzessin Aliyah I. und Prinz Elias I. mit ihrem Funkenmariechen und dem Hofstaat.

Der hoheitliche Besuch wurde nach einer standesgemäßen Begrüßung gleich in die lustige Feierstimmung aufgenommen. Als Überraschung für das Prinzenpaar hatte die Showtanzgruppe des Kindergartens einen Tanz einstudiert, den sie stolz auf die Bühne brachten. Nach einer Polonaise quer durch den Kindergarten gab es noch eine Erfrischung am Buffet. Dann wurde es auch schon Zeit sich zu verabschieden. Nach diesem gelungenen Fest freuen wir uns schon auf das nächste Jahr.

Fotos: Verwaltung Hirschhorn
Artikel veröffentlicht am 14.03.2019 von Hirschhorner Stadtanzeiger 11 / 2019