Katholische Kindertagesstätte „Sankt Elisabeth“

Buseck

Katholische Kindertagesstätte „Sankt Elisabeth“

Närrischer Bazillus im Kindergarten

Was für ein Spaß! Hoheitlicher Besuch der Gießener Fastnachtsvereinigung (GFV) gab es am Freitag zu „früher“ Stunde in der Kindertagesstätte „Sankt Elisabeth“ in Großen-Buseck. Prinz Andreas und Prinzessin Sabrina (Trommer) samt Gefolge machten ihre Aufwartung … und die Kinder große Augen. Zögerlich stellten sie ihre Fragen: Hast du noch mehr so schöne Kleider? Die Prinzessin antwortete: „Einige. Das muss sein, ich könnte ja schließlich mal kleckern. Aber das hier ist mein Schönstes.“ Wie wird man ein Prinzenpaar? Habt ihre eine eigene Kutsche? Wie viele Pferde und wie heißen sie? Ein Junge wollte unbedingt erzählen, dass er zu Weihnachten ein cooles Rennauto erhalten hat. Oberhofmarschall Frank (Beck) stellte sich selbst als Schaffner und das Prinzenpaar sowie Hofdame Jutta (Gamrad) und Adjutant Ralf (Badeck) mit den „ausgedachten“ Namen vor. Er sagte: „Diese Namen behalten wir ein Leben lang.“ Sabrina Trommer ist in der Kita keine Unbekannte. Hier trainiert sie die Minis des Katholischen Fastnachtsclubs, dessen Vorsitzende sie ist. Spontan hatte der Prinz am Vorabend zusätzlich zur Schutztruppe noch André Fischer von den FireBeazz als Bodyguard verpflichtet. Zumindest bei diesem Termin hatte er nur einen Einsatz, nämlich den an der Triangel. Gemeinsam wurde mit den Kindern musiziert und gesungen. Zum Auszugsmarsch: „Rums Didel Rums Didel Dudelsack“.

Siglinde Wagner
Artikel veröffentlicht am 15.03.2019 von Busecker Nachrichten 11 / 2019