Foto: Jürgen Klieber -

Junges Theater Forchheim

Forchheim

Offenes Podium

16. März, 20 Uhr

Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9

Das Offene Podium bringt alles auf die Bühne, was da unbedingt hingehört: Kleine und große Stars, vom blutigen Anfänger bis zum hochkarätigen Vollprofi, können hier in kurzen Auftritten ihre Kunst zum Besten geben.

Da wird gespielt, gesungen, getanzt, jongliert, vorgelesen – alles was der Bühnenboden hergibt – und zwar immer in einem proppenvollen Jungen Theater! Für Stimmung sorgen die charmanten, humorvollen Einlagen der „SOKO“, dem unvergleichlichen Organsiationsteam rund um den Podiums-Chefimpressario Hubert Forscht.

Eintritt: frei

Holterdiepolter Improtheater

22. März, 20 Uhr

Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9

Über 25 Jahre hat das Nürnberger Improvisationstheater Holterdiepolter bereits auf dem Rücken und noch immer können die Improvisateure nicht genug bekommen von den Brettern, die die Bühne bedeuten, von den Zuschauern, die ihnen sagen wo’s lang geht, von der Begeisterung, die bei der Entstehung der kurzen Szenen freigesetzt wird.

Im Jungen Theater wird Holterdiepolter die Herzen der Zuschauer mit im Moment frei erfundenen Geschichten beglücken, ohne vorher auch nur einen blassen Schimmer davon zu haben, was sie sogleich spielen werden. Das Publikum macht die Vorgaben und fünf Sekunden später geht der Theaterspaß los: Das Spiel entwickelt sich aus dem Moment heraus und zieht die Leute in den Bann.

Eintritt: 9 €, erm. 7 € | VVK 8,70 €, ermäßigt 6,50 €

Felice & Cortes Little Giftshop

23.03., 20 Uhr; 24.03., 15 Uhr

Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9

Willkommen in unserer Welt!“ Die deutsche Produktion "Little Giftshop" präsentiert Musik und Artistik der Ausnahmekünstler Felice & Cortes Young.

Das Showkonzert feiert international Erfolge, denn es bietet eine Sensation nach der anderen und nimmt die Zuschauer mit in eine völlig neue Welt! Eine Show voller liebevoller Details, berührender Soulmusik, einer großartigen Stimme und atemberaubender Artistik.

Einzigartig und neu – in einer Welt in der du denkst, du hättest schon alles gesehen!

Eintritt: 15 €, erm. 13 € | VVK 14,20 €, ermäßigt 12 €

Poetry Slam

27. März, 20 Uhr

Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9

Poetry Slam ist eine Art Dichterschlacht. Hier treffen Rebellen der modernen Literatur, Rockstars der Dichtung, Entertainer, Seelenstreichler, stille Wasser und Wortgiganten aufeinander, um ihre Kräfte in Form von selbstgeschriebenen Texten zu messen. Wortakrobaten von Nah und Fern betreten die Bühne und werben um die Gunst des Publikums. Was genau passieren wird, lässt sich nie vorhersagen, jedoch sind Gänsehaut und Lachanfälle vorprogrammiert. Wer die Bühne als Sieger verlassen darf, entscheidet ihr.

Moderation: Felix Kaden

Eintritt: 6 €, erm. 4 € (nur Abendkasse)

Die Buschtrommel - Dumpf ist Trump(f)

29. März, 20 Uhr

Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9

Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus! Die Zeiten sind schräg: Donald Trump kaspert sich durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Gauland fordert flächendeckend Kondome. Für Flüchtlinge. Und die GroKo. Obwohl, in dem Alter läuft eh nix mehr.

Die Welt hat Probleme und die haben die beiden Buschtrommler auch:

Selbstredend fährt Frau von Anklang als Gutmensch elektrisch, während Protestbürger Breiing die Biobrötchen mit dem tiefergelegten SUV holt. Sie isst vegetarisch, er täglich Blutwurst. Sie mag Organe spenden, er spendet großzügig seine Hühneraugen. Sie liebt die Nordsee, er Bayern – wegen Berge, Bier und Bock schießen. Und er freut sich über Gerüchte der bayrischen „Katalanisierung“. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern. Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise und das ständig aktualisierte, bissige DUMPF-Programm. Mit Witz und premium-recherchierten Texten wird solange streitosophiert, bis der Feinstaub von der Decke rieselt.

Eintritt: 18 €, erm. 15 € | VVK 17,50 €, ermäßigt 14,20 €

Artikel veröffentlicht am 14.03.2019 von Forchheimer Stadtanzeiger 6 / 2019