Erik Hain, Auszubildender im ersten Lehrjahr (links) und Sandra Miersch, Auszubildende im dritten Lehrjahr beim Errichten eines Drei-Pfahl-Bockes

Junge Bäume, alte Welt - Pflanzaktion am Saurierpark

Bautzen

Anfang November bekam der Gehölzbestand am Parkplatz des Saurierparks Bautzen Zuwachs. Im Rahmen eines Lehrprojektes setzten die Azubis der BBB mbH auf dem großen Terrain vor dem Freizeitpark 30 heimische Bäume, wie Linde, Eiche, Kirsche, Ahorn, Hainbuche und Eberesche sowie 131 Sträucher. Hier wirkten die fünf angehenden Landschaftsgärtner gemeinsam mit ihren Ausbildern mit. Dabei bekamen die Pflanzen für einen guten Start ein spezielles Substrat für Vegetationsflächen. Diesem mischte man vor Ort noch ein Präparat bei, das den Wasserhaushalt verbessern soll. Mit Naturdünger wurde die Mischung vervollkommnet. Für die Wurzelballen wurden extra große Pflanzgruben ausgehoben und mit dem Substrat wieder verfüllt.

Damit die Bäume dem Wind standhalten und gut anwurzeln können erhielten sie einen Drei-Pfahl-Bock, an dem sie fixiert wurden. Zum Schutz vor der Wintersonne und den damit verbundenen Frostrissen befestigten die Azubis um die Stämme einen Mantel aus Schilf.

In der kommenden Vegetationsperiode ist die weitere Versorgung mit Pflanzenstärkungsmitteln bereits geplant.

Mit einer so stattlichen Anzahl an neuen Bäumen und Sträuchern mit den besten Startbedingungen soll der Gehölzbestand am Saurierpark vital gehalten werden.

Artikel veröffentlicht am 21.11.2020 von Mitteilungsblatt Bautzen - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 45 / 2020