Auch die jüngsten Ahrbrücker hatten Spaß auf der Rochus-Kirmes.
Team "Ajax Dauerstramm" belegte Platz 3.
Der SC Freisheim erspielte den Pokal beim Kleinfeldturnier.

Jeck in Ahrbrück Rochuskirmes des ABK bot vielfältiges Programm

Altenahr

AHRBRÜCK.OC. Ein buntes Kirmesprogramm hatte der ABK Ahrbrück zur diesjährigen Rochuskirmes "auf die Beine gestellt". An drei Tagen war kein Platz für Langeweile. So startete man bereits am Freitag mit einem spannenden Kreisliga-Pokalspiel SG Kreuzberg Ahrbrück – Rheinland Mayen. Motto der Begegnung: Ohne Fans keine Stimmung! Dies ließen die zahlreichen Besucher natürlich nicht auf sich sitzen und kamen der Aufforderung nur zu gerne nach - wurden sie doch auch fürstlich mit Würstchen und Kaltgetränken bewirtet. Mit einem 6:2 erzielte die SG Kreuzberg Ahrbrück ein respektables Endergebnis.

Am Samstagmittag ging es mit einem Kleinfeldturnier weiter. Hier bestand eine Mannschaft aus vier Feldspielern, zuzüglich Torwart, wobei die drei erstplatzierten Mannschaften einen Preis erhielten. Insgesamt waren neun Mannschaften angetreten, wovon eine sogar eigens aus Düsseldorf angereist war (die Freunde von „TUSA Düsseldorf“). Am Ende siegte der „SC Freisheim“ nach Elfmeterschießen gegen das „Schwarz-Weiß-One-Team“ mit 5:4. Das Team „Ajax Dauerstramm“ belegte den dritten Platz.

Die bereits hervorragende Stimmung der Besucher steigerte sich am Samstagabend, als die große Ahrbrücker Sommer-Karnevals-Party unter dem Motto "Jeck in Ahrbrück" startete. "Der Kussi" als Live-Act hatte da leichtes Spiel, da die Ahrbrücker Sport- und Karnevalsfreunde bereits "jod drup" waren. Für das leibliche Wohl war mit Spezialitäten vom Imbiss bzw. Getränkewagen bestens gesorgt.

Mit einer Heiligen Messe an der Rochus-Kapelle und anschließender Kranzniederlegung begingen die sympathischen ABKler den Sonntagmorgen. Anschließend startete der Frühschoppen am Vereinsheim, zeitgleich erfolgte der Anpfiff für die Spiele der Jugendmannschaften. Auch für die jüngsten Sportler hatten sich die regen Ahrbrücker etwas einfallen lassen: Für alle Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren hatten sie eigens die "erste Rochus Kinderolympiade" organisiert! Die Kleinen waren begeistert und nahmen mit Feuereifer an den sechs Disziplinen teil. Auf dem Programm standen Torwandschießen, Ringewerfen, Dart, Weitwurf, Dosenwerfen und das beliebte Leiterspiel. Als Belohnung erhielten die Sieger selbstgebastelte Medaillen. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Eltern den Spielen zusehen. Mit einer Tombola endete die Veranstaltung am Sonntagabend.

Folgende Preise konnten nicht überreicht werden:

Blau: 410, 439, 498, 591, 600, 613, 668, 697, 706, 796, 819, 896

Rosa: 418, 507, 577, 582, 604, 606, 615, 692, 762, 844, 890, 908, 914

Grün: 446, 502

Unter den Gewinnern befinden sich unter anderem auch der Hauptpreis und weitere attraktive Preise.

Artikel veröffentlicht am 13.08.2019 von Mittelahr Bote 33 / 2019