Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2018

Waren

Am 01.03.2018 begingen wir die Jahreshauptversammlung zum Berichtsjahr 2018.

Als Gäste durften wir den Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz) Herrn Möller, den Amtsleiter Bürgerdienste Herrn Henkel, den SGL Sicherheit/Ordnung/Bürgerbüro Herrn Sikatzki, den Ordnungsamtsleiter des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte Herrn Handsche, den Amtswehrführer Amt Seenlandschaft Herrn Polzin, den Kreisbrandmeister Norbert Rieger, den ehemaligen Kreiswehrführer Herrn Weidel und vom THW Ortsverband Waren Herrn Thiel und Herrn Becker begrüßen.

Nach der Eröffnungsrede folgte der Bericht der Wehrführung für das Berichtsjahr 2018.

Zum Personalbestand: 73 aktive Kameraden, darunter 7 Frauen; 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr; 13 Mitglieder der Löschfüchse und 11 Ehrenmitglieder, darunter eine Frau.

Es konnte eine neue Kameradin im Berichtsjahr begrüßt werden, 3 Jugendfeuerwehrmitglieder wurden in die Reihen unserer Wehr übernommen und 4 Kameraden verließen unsere Wehr.

Das sind insgesamt 117 Mitglieder und damit 2 mehr als im Berichtsjahr 2017.

Das Durchschnittsalter der Einsatzabteilung beträgt 35 Jahre.

Einsatzgeschehen 2018:

  • 186 Alarmierung (5 Einsätze mehr als 2017)

  • 3.051 Einsatzstunden (253 Stunden mehr als 2017)

Die Einsätze gliedern sich wie folgt:

  • 43 Brandeinsätze (65 Personen wurden gerettet),

  • 6 Einsätze im Rahmen der Nachbarschaftshilfe,

  • 85 Einsätze Technische Hilfeleistung (44 Personen wurden gerettet, 3 Personen wurden tot geborgen),

  • 45 Fehlalarme.

Insgesamt wurden 19 überörtliche Einsätze abgearbeitet. In der Zeit Montag bis Freitag von 06:00 - 16:00 Uhr waren es 69 Einsätze und damit 13 mehr als 2017. Auch die Zahl der Nachteinsätze ist gestiegen von 26 Einsätze in 2017 auf 39 Einsätze in 2018. An den Wochenenden wurden wir insgesamt 52-mal alarmiert - das ist ein Anstieg von 19 Einsätzen im Vergleich zum Vorjahr.

Einige Einsätze die vielleicht noch in Erinnerung sind:

17.01.

Wohnhausbrand in Marihn

08.02.

Brand eines Kinderwagens im Keller Stauffenbergplatz

11.02.

Wohnungsbrand in Moltzow

13.03.

Brand im Müritz Klinikum

26.03.

Wohnhausbrand Rockow

12.06.

Bootschuppenbrand im Eldenburger Kanal

16.06.

Gartenlaubenbrand im Kargower Weg

03.12.

VKU in Grabowhöfe

18.12.

VKU auf der Brücke Teterower Str.

Folgende Kameraden zeichneten sich durch eine hohe Einsatzbeteiligung aus:

  • Jörg Kottke mit 176 Einsätzen und 164 Stunden,
  • Raik Mühlenberg mit 149 Einsätzen und 141 Stunden,
  • Bodo Voss mit 133 Einsätzen und 110 Stunden,
  • Stefan Hanisch mit 121 Einsätzen und 112 Stunden,
  • Paul Kocik mit 113 Einsätzen und 103 Stunden,
  • Johann Weiss mit 103 Einsätzen und 91 Stunden,
  • Sebastian Zastrow mit 97 Einsätzen und 93 Stunden,
  • Andre Schulz mit 96 Einsätzen und 96 Stunden,
  • Uwe Hanisch mit 96 Einsätzen und 88 Stunden,
  • Diana Siebert mit 93 Einsätzen und 94 Stunden,
  • Philipp Schumacher mit 92 Einsätzen und 90 Stunden.

Aus- und Weiterbildung: 2018 wurden 11 Ausbildungsmaßnahmen durchgeführt. Mit einer Ausbildungsstundenzahl von ca. 1.500 Stunden und einer durchschnittlichen Ausbildungsbeteiligung von 55% wurden die Vorgaben des Ausbildungsplanes erfüllt.

Am 27.05.2018 führten wir eine gemeinsame Ausbildung mit der Feuerwehr Klink auf dem ehemaligen Hotelgelände in Klink durch.

Am 16.06.2018 führten wir eine Ganztagsausbildung durch. Zusammen mit dem THW Waren, der Rettungshundestaffel Vier Tore und der Freiwilligen Feuerwehr Kargow übten wir zum Thema Waldbrandbekämpfung, Heben von Lasten und Zugang zu verschütteten Personen.

Am 08.09.2018 nahmen wir mit unserer Wassergefahrengruppe an einer Einsatzübung, des Katastrophenschutz, des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte teil.

Viele Kameraden absolvierten in 2018 Lehrgänge im Rahmen der Kreisausbildung und auch an der Landesfeuerwehrschule in Malchow.

Veranstaltungen: Im Berichtsjahr haben wieder einige Kameraden an zahlreichen Sportveranstaltungen teilgenommen und eine Vielzahl der Veranstaltungen sicherten wir ab:

Müritz-Schwimmen, Müritz-Triathlon, Jabeler Seeschwimmen, Malchower Inselschwimmen, Kummerower Seeschwimmen, Müritz in Flammen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Beim Blaulichttag in der Grundschule Käthe Kollwitz konnten wir in einem gemeinsamen Projekt mit dem DRK, dem THW und dem Kreisfeuerwehrverband den Schülern der 2. Klassen einen spannenden aber auch lehrreichen Tag bescheren.

Auch beim Antidrogentag in der Beruflichen Schule konnten die Schüler wieder hautnah miterleben, wie verunfallte Personen aus einem PKW gerettet werden.

Beim LKW-ziehen am 31.03.2018 beweisen Jung und Alt das sie zusammen ein TLF über eine Strecke von 100 m bewegen können.

Am 30. April trafen wir uns bereits zum 10. Mal um mit den Helfern des THW den Maibaum aufzustellen.

Ehrenabteilung: Für die Ehrenmitglieder wurden 5 Veranstaltungen organisiert.

Sie trafen sich im März und September um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Am 7. Mai ging es für die „Die Grauen vom Müritzsee“ auf Kutschfahrt durch die Natur und im September folgten sie der Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes zum Seniorentreffen nach Ulrichshusen. Am 06.12.2018 trafen sich unsere Ehrenmitglieder zu Ihrem traditionellen Jahresausklang und Heinz Raab ließ in seinem Bericht das Jahr 2018 noch einmal Revue passieren.

Es folgte der Jahresbericht der Jugendabteilung für das Berichtsjahr 2018.

Personalbestand: 20 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 13 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr „Löschfüchse“.

Ausbildung und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr:

In 120 Ausbildungsstunden wurden 73 Stunden Allgemeine Jugendarbeit und 47 Stunden zum Umgang mit der Technik der Feuerwehr geleistet. Dazu kommen noch Veranstaltungen außerhalb der Ausbildungen.

Die Fortführung des in 2017 begonnenen Umweltprojekts, die Teilnahme beim Aufstellen des Maibaumes, die Mitwirkung beim Demokratiefest am 1. Mai sowie die Teilnahme am Müritz Festumzug waren nur einige Inhalte.

Im Juni nahm die Jugendfeuerwehr am Kreisausscheid der Jugendfeuerwehren „Mecklenburgische Seenplatte“ teil.

In der ersten Sommerferienwoche begaben sich einige Kameraden der Jugend in ein Zeltlager nach Kratzeburg. Eine Kanutour auf der Havel, eine Nationalparkführung, ein Besuch der Hubschrauberrettungsstation in Neustrelitz aber auch eine spannende Nachtwanderung füllten die Woche aus.

In den Herbstferien machte die Jugend mit Ihren Betreuern unter dem Motto „Kinder unter Blaulicht“ eine Reise Barcelona - Erlebnisse die wohl keiner vergessen wird.

Ein weiterer Saisonhöhepunkt war auch wieder das jährliche Schwimmfest der Jugendfeuerwehren des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Röbel.

Wahl der Gruppenführer/in der Jugendfeuerwehr: Zu Beginn des zweiten Halbjahres stand die Wahl eines oder einer neuen Gruppenführer/in an.

Zur neuen Gruppenführerin wurde Alina Lörke gewählt, zur Stellvertreterin wurde Tyra Dreier gewählt.

Ausbildung und Veranstaltungen der Löschfüchse: In 50 Ausbildungsstunden waren die Themen Knotenkunde, Gerätekunde, Fahrzeugkunde, Brandschutzerziehung, Notruf und Erste Hilfe. Aber auch Bastel- und Spielstunden.

Am 16.06.2018 nahmen die Löschfüchse am Kreisausscheid in Neuendorf teil.

Die Teilnahme am Müritz Festumzug, am Kinderfeuerwehrtag in Neu Schloen aber auch das Lebkuchenhaus backen bei den Mecklenburger Backstuben waren nur einige Höhepunkte des Berichtsjahres.

Es folgten die Grußworte der Gäste.

Ein besonderes Grußwort kam vom Ortsbeauftragten des THW Waren - Dirk Thiel. Er überreichte dem langjährigen Wehrführer der Feuerwehr Waren (Müritz) Harald Hakert eine Ehrenurkunde vom THW Landesverband für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit zwischen THW Waren und Feuerwehr Waren.

Im Schlusswort des Wehrführers nutzte Reimond Kamrath die Gelegenheit um allen Kameraden, Ehrenmitgliedern, dem Landkreis und dem Kreisfeuerwehrverband sowie allen Sponsoren, Förderern und Freunden der Feuerwehr aber auch unserer Partnerwehr Altenhagen zu danken. Er stimmte auch auf das Jubiläumsjahr 2019 - 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Waren (Müritz) ein. Zum Thema passend übereichte der Geschäftsführer der Warener Stadtwerke, Eckhart Jäntsch, ein Plakat von Waren (Müritz) mit dem Symbol - 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Waren (Müritz).

Anschließend erfolgten Auszeichnungen und Beförderungen.

Zum Oberfeuerwehrmann wird befördert:

Florian Wietzke

Zum Hauptfeuerwehrmann werden befördert:

Stefan Hanisch

Tobias Kachur

Marcus Lindenau

Martin Schulz

Robert Wiedemann

Dank und Anerkennung für hervorragende Leistungen erhalten:

Tobias Kachur

Paul Kocik

Philipp Schumacher

Peter Sünnwoldt

Anerkennung für hervorragende Leistungen in der Jugendfeuerwehr und den Löschfüchsen:

Tyra Dreier (JF)

Lexa Laeven (LF)

Julian Schossow (LF)

Aufnahme in die Ehrenabteilung

Harald Hakert

Jürgen Haß

Bernhard Teichert

Hartmut Grduszak

Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Warener Wochenblatt 6 / 2019