Ist der Euro noch zu retten?

Waren

Vortrag am 04.04.2019 um 18.00 Uhr in der Europäischen Akademie M-V

Für immer mehr Menschen ist der Schutz des eigenen Vermögens heute existenziell notwendig geworden, um im Alter überhaupt abgesichert zu sein.

Auch die Weitergabe an die nächste Generation wird immer schwieriger, denn in Folge der Nullzinspolitik wird bei den meisten Geldanlagen Ertrag mit Risiko erkauft.

Auf Bundes- und EU-Ebene gibt es seit 2015 drastische Gesetzesänderungen, die das System schützen und gleichzeitig das Geld der Sparer für den Staat angreifbar machen. Die von Experten und Ökonomen ermittelte Inflation ist heute so gravierend, dass unsere Kaufkraft fast alle 10 Jahre halbiert wird. Und garantiert der Einlagensicherungsfonds dem Sparer tatsächlich 100.000,- Euro auf der Bank?

Eckhard Behrmann, Spezialist für Vermögensschutz und Rücklagensicherung zeigt in seinem Vortrag auf, um welche Risiken und Gesetze es geht und wie diese sich auf die verschiedenen Vermögenswerte auswirken. Außerdem werden Möglichkeiten und Lösungen aufgezeigt, wie man sich schützen oder Lebensversicherungen mit Gewinn umwandeln kann. Der Eintritt zum Vortrag ist frei, alle Interessenten sind herzlich willkommen (Anmeldung nicht erforderlich).

Veranstaltungsort:

Europäische Akademie M-V

Eldenholz 23

17192 Waren (Müritz)

Artikel veröffentlicht am 23.03.2019 von Warener Wochenblatt 6 / 2019