Im Nordosten nichts Neues - vom Breitbandausbau

Feldberger Seenlandschaft Feldberg

Wie Ihnen sicher nicht entgangen ist, wurden in letzter Zeit einige Tiefbauarbeiten in Feldberg durchgeführt. Auftraggeber hierfür ist das Land Mecklenburg-Vorpommern. Und obwohl es sich hier tatsächlich um die Verlegung von Glasfaserkabeln handelt, haben die Einwohnerinnen und Einwohner der Feldberger Seenlandschaft nur bedingt einen Vorteil.

Die wichtigste Botschaft ist: Die Bauarbeiten dienen leider nicht der flächendeckenden Versorgung mit Breitband in alle Haushalte.

Im Detail wird momentan der Ausbau des Behördennetzwerkes CN-Lavine umgesetzt. Darüber fließen die Daten mit besonderem Schutzbedarf, z. B. Einwohnermeldedaten. Dementsprechend haben bedauerlicherweise weder Sie, noch die Gemeindeverwaltung eine bessere Internetversorgung.

Diese momentane Ungewissheit bezüglich des weiteren Breitbandausbaus ist für Sie und für die Gemeinde nicht zufriedenstellend. Sobald konkrete Details bekannt sind, werden wir Sie zeitnah informieren.

Johannes Pakusa

Finanzen & Verwaltungsservice

Artikel veröffentlicht am 13.12.2019 von Kiek Rin 12 / 2019