Heimatkundliche Wanderung „Über Stock und Stein im Lausitzer Granitgebiet“

Bischofswerda

Der Bischofswerdaer Wanderverein e.V. organisiert für den Sonntag, den 1. November 2020, seine traditionelle, nunmehr 45. Bischofswerdaer heimatkundliche Wanderung.

Es können Strecken in unterschiedlichen Längen gewählt werden. Es sind markierte Wanderwege, teils auch mit Sondermarkierungen. Alle Strecken enthalten Kontrollpunkte.

Die 12-km-Strecke führt über den Butterberg, die 22-km-Strecke weiter über Klosterberg zurück nach Bischofswerda.

Auf der 32-km-Strecke wird ab Klosterberg weiter Richtung Hoher Hahn gewandert und über Putzkau zurück nach Bischofswerda.

Die 42 und 50 km sind teils Orientierungsstrecken mit Streckenbeschreibung und führen ab Niederneukirch weiter über den Valtenberg und das Hohwaldgebiet zurück nach Bischofswerda.

Start ist für alle Strecken von 7.00 bis 10.00 Uhr in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, Stolpener Straße 3 in Bischofswerda.

Dort erhalten alle Teilnehmer einen Streckenplan und eine Stempelkarte für die Kontrollpunkte unterwegs, um Wortgruppen in Oberlausitzer Mundart zu sammeln.

Wir hoffen, viele Wanderlustige begrüßen zu können und würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

Rückfragen unter Tel. 03594 700703

Wanderverein Bischofswerda
Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 von Mitteilungsblatt Bischofswerda - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 40 / 2020