Marlin Kühne
Yasmin Jänsch
Luisa Krengel
Julian Scharff

Handball-Abteilung der TSG Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf
Sa., 16.02.2019 16.45 Uhr Männer Bezirksliga A in der Großsporthalle in BSA

TSG Bad Sooden-Allendorf – HSG Großenlüder/Hainzell II. — 25:21 (13 : 12)

Mit Sieg im Spitzenspiel Platz zwei in der Tabelle erreicht !

BSA ist derzeit auf einer Erfolgswelle. Der 25:21 (13:12)-Heimerfolg im Spitzenspiel über den Tabellenzweiten MSG Fulda/Petersberg II war bereits der siebte Sieg in Folge für das Team von Spielertrainer Sebastian Neuenroth, der selbst krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte und von seinen beiden Routiniers Tim Vogeley und Alexander Klingmann vertreten wurde.

Wie schon beim knappen 24:23-Sieg der MSG-Reserve im Hinspiel war es auch diesmal ein ausgeglichenes und bis kurz vor Schluss spannendesDuell, das sich die beiden Tabellennachbarn in der mit 100 Zuschauern besuchten Eilse-Sporthalle lieferten. Wie schon in den vergangenen Wochen zeigten die Kurstädter im Angriff eine konzentrierte Vorstellung, leisteten sich nur wenige technische Fehler und setzten auch die Außen immer wieder gut in Szene. Weil sie aber in der Abwehr keinen echten Zugriff bekamen, schafften sie es im ersten Durchgang nicht, sich einmal entscheidend abzusetzen. Das Höchste war ein Zwei-Tore-Vorsprung (5:3/13.), den die Gäste jedoch innerhalb von fünf Minuten in eine eigene 8:6- Führung verwandelten.

Den Schlüssel zum Sieg aber lieferte zu Beginn des zweiten Durchgangs Julian Scharff, der sein Team mit acht Treffern in Folge (davon fünf verwandelte Siebenmetern bis zum Stand von 21:21 (54.) im Spiel hielt. Und weil die Abwehr in der Schlussphase besser arbeitete, Marcus Soter im Tor keinen einzigen

Gegentreffer mehr zuließ und Matthias Noll dreimal sowie zum Abschluss auch Michael Heinz bei ihren Versuchen die Nerven behielten erneut. Mit drei Treffern in Folge (und einem weiteren noch vor dem Seitenwechsel hatte der Rechtsaußen maßgeblichen Anteil daran, dass die Kurstädter mit einem knappen Vorsprung in die Kabine gingen.

Am Ende stand ein Sieg zu Buche, der sowohl von den Spielern als auch von ihrem Anhang lautstark gefeiert wurde. Mit diesem Erfolg zogen die Kurstädter aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs (das Hinspiel hatten sie mit nur einem Tor Differenz verloren) in der Tabelle am jetzt punktgleichen Samstagsgegner vorbei und eroberten sich Platz zwei hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Rotenburg Diesen Platz gilt es nun in den verbleibenden sieben Spielen zu verteidigen. Nach einer kurzen Pause ist am 9. März Gastgeber Vulkan Vogelsberg der nächste Gegner.

Tore für BSA: Julian Scharff (11/7), Matthias Noll (5/1), Lukas Hasselbach (4),

Heiko Kruse (2), Tim Vogeley (2) und Michael Heinz (1).

Trainer: Sebastian Neuenroth Betreuer: Yannek Jänsch

War mit 11 Toren erfolgreichster Torschütze, Julian Scharff

So. 24.02.2019 14.00 Uhr Frauen Bezirksliga A in der Großsporthalle in BSA

TSG Bad Sooden-Allendorf – TuS 1911 Zimmersrode 27 : 16 ( 14 : 7 )

Dritter Sieg in Folge ohne großen spielerischen Glanz !

Ihren dritten Sieg in Folge feierten die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf mit dem 27:16 (14:7) über den TuS Zimmersrode. Mit Ruhm bekleckert hat sich der amtierende Meister dabei trotz des klaren Resultats nicht. „Das war noch zäher als Kaugummi“, befand Teamsprecherin Kirsten Scharff, die wegen einer Schulterverletzung ebenso nicht dabei sein konnte wie die beruflich verhinderte Marina Lindenthal und die erkrankte Marie Logemann. Ob es an den Ausfällen dieser wichtigen Spielerinnen lag, dass die Gastgeberinnen übernervös begannen und sich einen technischen Fehler nach dem anderen leisteten, mag dahingestellt sein. Auf jeden Fall brauchten die Kurstädterinnen geschlagene 20 Minuten, um sich gegen einen vor allem im Angriff erschreckend schwachen Gegner erstmals mit drei Toren absetzen zu können (8:5).

Großen Anteil daran hatte vor allem die erfahrene Xenia Riehm, die nach langer Pause erstmals wieder dabei war und die fehlende Marie Logemann gut ersetzte.

Weil beim Gegner über den Kreis und die Außenpositionen kaum etwas lief, die Würfe aus dem Rückraum einfach zu schwach oder zu unplatziert waren und auch Anna Schubert im TSG-Gehäuse einen guten Tag erwischte, reichte den Gastgeberinnen im Angriff dagegen eine eher durchschnittliche Leistung.

Für einen Lichtblick sorgte Linksaußen Lina Brücher, die erst vor Kurzem überhaupt mit dem Handballspielen begonnen und die beim 6:5 ihren ersten Treffer im BSA-Dress erzielt hatte. Hauptgrund dafür, dass es am Ende ein derart eindeutiger

Sieg wurde, war die im weiteren Spielverlauf immer besser funktionierende Abwehr.l

Aus einem insgesamt geschlossenen Team, in dem sich jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen konnte, ragte Luisa Krengel mit zwölf Treffern (davon zwei verwandelte Siebenmeter) klar heraus.

TSG Bad Sooden-Allendorf spielte mit: Anna Schubert, Svenja Schaus

Luisa Krengel 12/2 Tore, Lea Guthardt 6, Heidi Gennermann 3, Franziska Krengel 2, Lina Brücher 1, Xenia Riehm 1, Tabea Schluckebier 1 und Magdalena Vogeley

Trainerin: Sonja Werner Betreuerin: Mandy Lindenthal

Warf 12 Tore zum Sieg, Luisa Krengel

Berichte der Jugendmannschaften der TSG Bas Sooden-Allendorf:

Sa. 23.02.2019 14.30 Uhr weibliche B-Jugend in der Großsporthalle in BSA

TSG Bad Sooden-Allendorf – TV Alsfeld  — 19:27 (11:14 )

Das Spiel war am Anfang sehr ausgeglichen , beide Mannschaften waren gleich stark . Die Abwehr stand in den ersten Minuten nicht so gut ,was Alsfeld nutzte und immer wieder den Kreis suchte und ins Spiel brachte . Alsfeld spielte in der Deckung mit einer Vorgezogenen , so das unsere Mädels vermehrt mit 2 Kreisläuferinnen spielten, was sehr gut klappte . So hatten die halben Platz und konnten die Lücken nutzen .Es konnte sich so keiner der beiden Mannschaften absetzten .Ab der 20 Minute gingen uns leider die Kräfte aus und die Mädels vergaben unnötige Bälle was wiederum der Gegner mit einem Tor bestrafte und wir mit 14 - 11 in die Halbzeit gingen .

Bei wieder Anpfiff fanden die Mädels nicht richtig in das Spiel zurück , in der Deckung wie im Angriff klappte 10 Minuten lang fast gar nichts mehr , wir vergaben vorne die Bälle und den Rückzug in die Deckung verschliefen Sie und so konnte sich Alsfeld Tor für Tor absetzten . Sie rafften sich zwar nochmal auf aber es reichte leider nicht mehr . Aber im ganzen kann man sagen die Mädchen haben ein schönes und faires Spiel gespielt . Das Einzige was uns fehlt ist die Ausdauer, daran müssen die Mädels arbeiten , dann klappt es auch gegen so eine Mannschaft zu gewinnen . Endstand 27 -19

Torschützen für BSA : Yasmin Jänsch 6 Tore, Paula Menger 6

Maria-Chiara Nicoletta 5 und Lilly Wehr 2

Trainer + Betreuer: Kerstin + Michael Jänsch

Sa. 02..03.2019 16.45 weibliche B-Jugend in der Großsporthalle in BSA

TSG Bad Sooden-Allendorf – JSG Waldhessen  — 23 : 8 ( 10 : 5 )

Das Spiel war von Anfang an auf unserer Seite . Es lief sehr gut, schnelle Gegenstöße , viele präzise Pässe führten zu leichten Toren . Die Abwehr stand sehr gut. Der Gegner hatte es sehr schwer durch unsere Deckung zu kommen . Dadurch hatte unsere Torfrau Marlen Meißner eine leichte Aufgabe und die Bälle die dann doch noch aufs Tor kamen, hat Sie mit vielen schönen Paraden gemeistert . So gingen die Mädels mit 10:5 in die 1. Halbzeit .

Wiedererwartend kamen unsere Mädels gleich in ihr Spiel und brauchten keine Anlaufzeit , wie in manch anderen Spielen . Unsere Abwehr stand sehr gut, vorne wurde mal wieder richtig Dampf gemacht . Yasmin hat ihre Mitspielerinnen immer wieder ins Spiel gebracht und sehr schöne Vorlagen gegeben. Was vielen Spielerinnen Mut gab, wieder auf das Tor zu werfen. So haben die Mädels mit 23:8 Toren verdient gewonnen .

Torschützten für BSA : Yasmin Jänsch 10 Tore, Nelly Hölscher 4, Marie Chantal

Nicoletta 3, Lea Sophia Frank 3, Sina Werner 1, Sarah

Gleim 1 Und Rosalie Gallinger 1.

Trainer + Betreuer: Kerstin + Michael Jänsch

Warf in zwei Spielen 16 Tore, Yasmin Jänsch

Sa, 23.02.2019 13.00 Uhr männliche E – Jugend in der Sporthalle in Homberg

Homberger HC - TSG Bad Sooden-Allendorf  — 27 : 11 ( 19 : 7 )

Tore für BSA: Johnny Schley 3, Hanna Hohmeyer 2, Carl Ilkenhans 2, Marlin Kühne 1, Lennart Frank 2 und Leon Hörtl 1.

Sa., 02.03.2019 14.30 Uhr männliche E – Jugend in der Großsporthalle in BSA

TSG Bad Sooden-Allendorf – HSG Datt./Röhrda/Sontra  — 7 : 23 ( 5 : 12 )

Tore für BSA: Marlin Kühne 4 Tore und Leon Hörtl 3 Tore.

Warf in zwei Spielen 5 Tore, Marlin Kühne

Vorschau:

2 WJB-BL 082

16.03.2019

14:30

TSG BSA

JSG Fulda/Petersberg

2 M-BLA 098

16.03.2019

16:45

TSG BSA

TG Rotenburg II

2 MJE-BL1 084

17.03.2019

13:00

TSG BSA

mJSG Mels./Körle/Guxh. I

2 F-BLA 141

17.03.2019

16:00

Homberger Handball Club

TSG BSA

2 M-BLA 107

23.03.2019

19:00

TV Jahn Neuhof

TSG BSA

2 MJE-BL1 086

24.03.2019

14:00

SV Germania Fritzlar

TSG BSA

2 WJB-BL 088

24.03.2019

16:30

TSG Schlitz

TSG BSA

R. St.
Artikel veröffentlicht am 15.03.2019 von Unsere Stadt Bad Sooden-Allendorf - Bürgerzeitung 5 / 2019