Wir bedanken uns für das Bild-Material bei der Igelpflege.
Dieser Igel hat nur knapp überlebt.
Fiona sucht ein artgerechtes Zuhause.
Noch in der Box lauscht Max dem Gesang der anderen Papageien. Er war ganz aufgeregt und wir überglücklich.

Hand und Pfote Lohfelden e.V.

Lohfelden
Mäh-Roboter die Todesfalle in der Nacht

Es ist wirklich eine gute und erleichternde Erfindung für alle Gartenbesitzer. Viele dieser Geräte lassen sich so programmieren, dass sie im festen Rhythmus starten und den Rasen gepflegt und wie neu aussehen lassen. Leider aber werden diese Roboter auch so programmiert, dass sie in der Nacht ihre Runden drehen.

Dies ist eine Todesfalle, für viele Tiere, die in der Nacht aktiv sind. Wie zum Beispiel für Igel.

Selbst Tierärzte warnen im Internet bereits vor dieser Gefahr. Die Tierärzte sind dann die, die den schwer verletzten Igel versuchen zu retten, wenn nicht nur noch der letzte Ausweg bleibt. So wie auch bei dem Igel, dem die Augen und seine halbe Nase weggerissen wurde.

Igel laufen nicht davon, sie rollen sich ein und werden von dem Roboter förmlich überfahren.

Die Roboter bremsen und weichen nicht aus, so wie es oft in der Beschreibung steht. Die Igelpflege in Rotenburg/Wümme führte selbst einen Test durch, da gerade sie als Igelrettung unzählig viel verletzte Igel aufnehmen. Das Testgerät Baujahr 2019 im mittleren Preissegment, welches zusätzlich ein Überrollgitter besitzt und darüber hinaus mit einem Sensor ausgestattet wurde, überrollte mehrere Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien und Größen.

Auch Igel stehen auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN.

Wenn wir an unsere Kindheit zurück denken, dann erinnern wir uns, dass unzählige Insekten unseren Alltag begleiteten. Ich selbst habe als Kind Marienkäfer geliebt und große Freude gehabt ihre Punkte zu zählen.

Heute, Jahrzehnte später, ist es schon ein Glücksfall, überhaupt mal einen dieser Käfer zu sehen. Deshalb müssen wir schützen, was uns heute noch geblieben ist. Angefangen bei unseren kleinen stacheligen Freunden.

Einsame Fiona sucht …

Seit der Abgabe an unseren Verein sitzt Fiona alleine auf unserer Pflegestelle. Wir haben mehrerer Wochen nach den Besitzern-ohne Erfolg- gesucht. Wir möchten Fiona nicht länger einsam und allein sitzen lassen, deshalb geht nun auch Fiona in die Vermittlung. Wir suchen für den kleinen Kanarienvogel ein schönes neues Zuhause mit großer Voliere oder Freiflug in der Wohnung. Fiona liebt die Menschen aber v iel wichtiger sind Artgenossen. Wer möchte Fiona glücklich machen und ihr ein Zuhause schenken?

Mäxchen in Bochum angekommen

Vergangene Woche erhielten wir eine Anfrage. Der Besitzer von Mäxchen ist schwer erkrankt und es wurde nach einem neuen zu Hause für den 26 Jahre alten Papagei gesucht.

Wir haben der Familie alle Möglichkeiten aufgezählt und die Entscheidung fiel auf Heike Mundt mit ihrem Papageienpark in Bochum.

Viele von Ihnen kennen Heike bestimmt aus dem Fernsehen. Die bekannteste Aufzeichnung stammt aus "Das Supertalent" wo Heike damals mit ihrem singendem Jacko aufgetreten ist.

Die Familie war sich sofort einig, dass Mäxchen die längste Zeit allein gewesen sein soll.

In dem liebevoll geführten Papageienpark ist er nun unter Artgenossen und kann ein schönes artgerechtes Leben führen. Das liebevoll eingerichtete Café hat uns am Sonntag zum Verweilen eingeladen. Die unterschiedlichsten handzahmen Papageien konnten uns Stunden beschäftigen. Wenn Sie mal in Bochum sind, ist es wirklich ein Besuch wert.

Artikel veröffentlicht am 11.07.2019 von Blickpunkt Lohfelden 28 / 2019