HSU hautnah

Marktleugast
Am 1. Februar 2019 besuchte die 3. Klasse die Freiwillige Feuerwehr Marktleugast

Wo sind denn die Stangen, wo die Feuerwehrleute runterrutschen können, wenn es brennt?“, wollte Aaliyah noch vor dem eigentlichen Beginn von Herrn Döring, dem Ersten Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Marktleugast, wissen – und zack: Wir waren mitten im Thema.

Herr Hans Kögler (Erster Kommandant), Herr Martin Döring (Erster Vorstand), Herr Christoph Sokol, Herr Philipp Kögler und Herr Oliver Fries (Jugendwart) empfingen uns für die Dauer von insgesamt vier Unterrichtsstunden im Feuerwehrhaus.

Wir hatten uns arbeitsteilig in Gruppen auf diesen Besuch vorbereitet. Herr Sokol schlüpfte in die Schutzkleidung und die erste Gruppe benannte und erklärte die einzelnen Funktionen der jeweiligen Ausrüstungsstücke. Ein besonderes Highlight war, dass wir auch die Atemschutzausrüstung ausprobieren durften.

Nach einem kurzen Sammeln von möglichen Einsatzgründen durften wir mit unserer nächsten Gruppe einen Notruf simulieren. In fünf verschiedenen Notfallszenarien wiederholten wir dabei das Wichtigste bei einem Notruf: Nur wer keinen Notruf absetzt, macht einen Fehler – sonst kann man nämlich nichts falsch machen, es sei denn, man wartet nicht auf Rückfragen und legt zu schnell auf.

Dann war es Zeit für eine kurze Pause. Dank der freundlichen Unterstützung von Frau Anja Vogel und Frau Maria Döring gab es leckere Wienerle und Apfelsaftschorle für uns. Gut gestärkt zeigten uns die Feuerwehrmänner im Anschluss daran die Ausstattung der verschiedenen Einsatzfahrzeuge. Wir merkten schnell: Sauberkeit, Ordnung und eine exakte Beschriftung sind sehr hilfreich, wenn es im Notfall schnell gehen muss!

Natürlich durfte auch das Wichtigste beim Thema Feuer nicht fehlen: Das Feuer!

Wir entzündeten in einer Feuerschale ein Feuer und stellten noch einmal unser Vorwissen zum Verbrennungsdreieck und der Brennbarkeit von Stoffen unter Beweis.

Als letztes durfte jedes Kind mit einem Wasserlöscher einen brennenden Mülleimer löschen.

Auch Frau Vogel, Frau Döring und die Lehrkraft, Frau Schmitt-Haller, mussten den Brand bekämpfen – doch nicht ohne vorangegangene Einweisung in die Handhabung und Bedienung des Wasserlöschers durch die Schüler und Schülerinnen selbst.

Lieber Herr Döring, liebe Herren Kögler, lieber Herr Sokol, lieber Herr Fries, vielen herzlichen Dank für diesen äußerst lehrreichen Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr!

So lernt man für das Leben – und nicht (nur) für die Schule!

Vielen Dank natürlich auch an Frau Vogel und Frau Döring für die leckere Versorgung in der Pause! Wir kommen gerne wieder!

Text + Fotos: Maja Schmitt-Haller
Artikel veröffentlicht am 15.03.2019 von Marktleugast 3 / 2019