(C) -

HAUS DER TAUSEND TEICHE öffnet am 19. Mai wieder seine Türen

Bautzen

Das Besucherinformationszentrum des UNESCO-Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft „HAUS DER TAUSEND TEICHE“ öffnete ab dem 19. Mai 2020 wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Gäste aus nah und fern. In Folge der Corona-Pandemie gelten besondere Hygienemaßnahmen und Einschränkungen für und während eines Besuchs. So kann das Besucherzentrum zunächst ausschließlich für den Besuch der Dauerausstellung geöffnet werden.

„Wir sind froh, dass wir nun wieder Rede und Antwort zu den Fragen rund um das Biosphärenreservat stehen können. Um unsere Gäste vor einer möglichen Infektionsgefahr zu schützen, gelten auch bei uns die üblichen Hygieneregeln: das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, der Mindestabstand von 1,5 Metern und das regelmäßige Händewaschen bzw. desinfizieren“, so Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung.

Bevor jedoch das Haus besucht werden kann, wird das passende Zeitfenster benötigt!

Aufgrund aktueller Verfügungen dürfen maximal zehn Personen zeitgleich die Ausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE besichtigen. Besucher können sich telefonisch unter: 035932 36560 oder per E-Mail unter: Tausendteichehaus.BROHT@smul.sachsen.de für ihren Wunschzeitraum, in halbstündigen Intervallen, zwischen 9.00 und 16.30 Uhr anmelden. Natürlich hat das Team der Biosphärenreservatsverwaltung auch an seine Spontanbesucher gedacht. Freie Zugangszeiten werden vor dem HAUS DER TAUSEND TEICHE aufgezeigt und können direkt bei den Mitarbeitern des Besucherzentrums gebucht werden.

„Wir hoffen auf viele neugierige Gäste, die nun wieder Freizeitaktivitäten aufnehmen können. Bereits jetzt danken wir für das entgegenbrachte Verständnis und eine gegenseitige Rücksichtnahme während des Besuchs.“ so Roch weiter.

Die beliebten Naturexkursionen und Führungen, der Imbiss und das Wassererlebnisgelände sowie die Nutzung des Seminarraums und Grillplatzes bleiben bis auf Weiteres noch ausgesetzt. "Wir verfolgen die Entwicklungen bezüglich weiterer Lockerungen sehr genau und werden das Nutzungs- und Hygienekonzept je nach Möglichkeit anpassen. Natürlich werden wir unsere Besucher zeitnah im Internet oder über soziale Medien informieren" so Roch abschließend.

Christina Schmidt
SB Öffentlichkeitsarbeit/Marketing/Tourismus
Artikel veröffentlicht am 23.05.2020 von Mitteilungsblatt Bautzen - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 19 / 2020