Ortsbürgermeister Welter mit „seinem neuen Rat“ sowie VG-Bürgermeister Alfred Steimers und seinem Büroleiter Michael Schneider.
Als einer der ersten Gratulanten beglückwünschte VG-Chef Alfred Steimers Günter Welter zur Wiederwahl und erneuten Ernennung.
Im Beisein von Bürgermeister Alfred Steimers und dem Büroleiter der VG Ulmen, Herrn Michael Schneider, ernannte und vereidigte Ortsbürgermeister Günter Welter seine „neue“ 1. Stellvertreterin Roswitha Lescher.
Ortsbürgermeister Welter freut sich gemeinsam mit Monika Schüller-Diewald über deren Wahl und Ernennung zu seiner „3.“ Stellvertreterin.

Führungsspitze der Gemeinde Lutzerath steht

Ulmen

Personelle Besetzung der Ausschüsse erfolgt später

Mit 4 neuen Gesichtern und 12 wiedergewählten Ratsmitgliedern startet Ortsbürgermeister Günter Welter in die neue Wahlperiode des Gemeinderates.

14 von 16 Ratsmitgliedern konnte der seit 2006 amtierende und zum 4. Mal in Folge in Direktwahl wiedergewählte Ortsbürgermeister zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 25.06.2019 verpflichten. Die beiden wiedergewählten Ratsmitglieder Petra Castor und Elmar Hammes waren leider verhindert.

Die erneute Ernennung zum Ortsbürgermeister durch den „geschäftsführenden“ 1. Beigeordneten Werner Traßer ist für Günter Welter fast schon Routine.

In der Sitzung wurden auch die Stellvertreter des Ortsbürgermeisters gewählt.

Zur 1. Beigeordneten und damit 1. Stellvertreterin des Ortbürgermeisters wählte der Rat einstimmig Roswitha Lescher, die dieses Amt nun zum wiederholten Male im Wechsel als erste und weitere Beigeordnete ausübt.

In Abwesenheit des Gewählten bestimmte der Rat mehrheitlich, bei 1 Gegenstimme, Elmar Hammes zum „2.“ Beigeordneten.

Zur weiteren Stellvertreterin des Ortsbürgermeister und sogenannten „3.“ Beigeordneten, wurde einstimmig das erstmals im Rat vertretene Mitglied Monika Schüller-Diewald gewählt.

Mit Wahl der 3 Beigeordneten und Stellvertretern des Ortsbürgermeisters steht nun die Führungsspitze der Ortsgemeinde Lutzerath rund um Günter Welter fest.

Über die personelle Besetzung der Ausschüsse wird der neue Rat erst in einer seiner folgenden Sitzungen entscheiden, da der Gemeinderat zu Beginn der neuen Wahlperiode in seiner konstituierenden Sitzung u.a. auch eine Änderung der Hauptsatzung, die auch die Bildung und Zusammensetzung der Ausschüsse betrifft, beschlossen hat.

Auch die Ehrung und offizielle Verabschiedung der ausgeschiedenen Ratsmitglieder zum Ende der Wahlperiode 2014-2019 steht auf der Agenda einer der kommenden Sitzungen des neuen Rates.

Artikel veröffentlicht am 11.07.2019 von Vulkan Echo 28 / 2019