Freie Gesamtschule „Gustav Adolf“ Lützen

Lützen
Besuch der Vocatium

Auch in diesem Jahr besuchten die 9. Klassen die Berufsmesse "Vocatium" in Schkeuditz. Anders als andere Berufsmessen, die meist zum Schnuppern dienen, werden unsere Schülerinnen und Schüler hier gezielt vorbereitet und erhalten Termine bei bis zu 4 ausstellenden Firmen, Stadtverwaltungen oder Universitäten. Während viele sich zu verschiedenen Berufen beraten ließen, suchten diejenigen, die die Oberstufe besuchen wollen und das Abitur ablegen werden schon jetzt Hochschulen und Universitäten auf, um sich über Studiengänge zu informieren.

Besonderes Interesse zeigten unsere 9. Klässler an Bundeswehr, Polizei oder an Erzieher- und Pflegeberufen.

Interessante Vorträge zu Bewerbungsverfahren, Bewerbungstipps sowie eine Eröffnungsdiskussion zum Thema: notwendige Kompetenzen in Schule und Ausbildung rundeten den Besuch ab.

Unsere Schülerinnen und Schüler nahmen wertvolle Impulse mit nach Hause. Viele fühlten sich in ihrem Berufswunsch bestätigt und einige merkten, dass sie in ihrer bisherigen Orientierung doch falsch lagen. Einige hinterließen einen solchen Eindruck, dass sie aufgefordert wurden, bald ihre Bewerbung abzugeben. Alles in allem war dies ein sehr erfolgreicher Vormittag.

Sport frei!

Fast-Food-Spiel, Zickzackwurf, Teppichwenden, Mattenspiel oder Schatzsuche? Neben Sprint und einem Staffellauf ging es bei unserem 1. Sportfest vor allem um Teamgeist und gute Koordination untereinander. Die Klassen 5-9 traten in ihren Altersklassen gegeneinander an, um zu zeigen, wer als Klasse die meisten Punkte erreicht. Die 11. Klasse trat als Organisator der Teamspiele auf.

Zur Stärkung der Sportlerinnen und Sportler wurde mit Hilfe der Eltern ein Grill- und Getränkestand bereit gestellt.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei der Stadt Lützen für die Aufbereitung des Sportplatzes und bei den Sponsoren: Sparkasse Lützen, AOK Sachsen-Anhalt, Strabag und MDR Thüringen.

Das erste FGS-Sportfest war trotz des trüben Wetters ein großer Erfolg. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im nächsten Schuljahr.

Juventusfest 2019

Auch in diesem Jahr wurden die Achtklässler im Rahmen des Juventsfestes feierlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen.

Nach einem Schuljahr intensiver Vorbereitungen, wie die Fahrten in den Bundestag und nach Buchenwald sowie die Teilnahme an einem Knigge-Kurs und einem Tanz-Kurs, war es am 1. Juni endlich so weit: der vierte Jahrgang der Freien Gesamtschule schritt über den „Roten Teppich“ in die Gustav-Adolf-Kapelle, um in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen zu werden.

Die Mädchen und Jungen erschienen in wunderschönen Kleidern und eleganten Anzügen am Samstagmorgen gegen 11.00 Uhr gemeinsam mit ihren Familien zur offiziellen Feierstunde. Sie zogen feierlich zu Joseph Haydens „Menuett F-Dur“ in die Kapelle ein und nahmen an den Seiten Platz. Mario Mende eröffnete die Feierstunde und moderierte diese im weiteren Verlauf. Als erster richtete Herr Hinz, wie in jedem Jahr, seine Grußworte an die Anwesenden und gab den Jugendlichen so manchen Ratschlag mit auf den Weg. Es folgten die Grußworte von Rüdiger Erben (MdL und parlamentarischer Geschäftsführer SPD-Fraktion.

Die lang ersehnte Aufnahme in den Kreis der Erwachsenen durch Frau Brentle, Klassenlehrerin der 8a, Frau Lehmann, Klassenlehrer der 8b, Schulleiterin Frau Littmann, Herrn Hinz, Stellvertretender Schulleiter und Frau Starke, Kämmerin der Stadt Lützen bildete den Höhepunkt der Veranstaltung. Jeder Juventusteilnehmer erhielt einen Bildband „Burgenlandkreis“ mit Widmung von Landrat Götz Ulrich und versehen mit einem Spruch, den die Eltern für ihr Kind ausgesucht hatten.

Lilli Arnold und Melissa Dettler sprachen die Dankesworte stellvertretend für alle anwesenden Schülerinnen und Schüler.

Am Ende der Veranstaltung sprach Pfarrer Pra seinen Segen aus und die nun jungen Erwachsenen verließen mit musikalischer Begleitung von TrioB die Kapelle. Die Band hat die gesamte Feierstunde mit hervorragend ausgewählter Musik, zum Teil nachdenklich stimmenden Liedern, wie „Ich wollte nie erwachsen sein“, „Alles, was zählt“, „Sommer“ und „Für die Liebe“, begleitet.

Im Anschluss wurden auf dem Gelände vor der Kapelle Fotos gemacht und ein kleiner Sektempfang rundete den Vormittag perfekt ab. Dieser wurde von den jetzigen 7. und zukünftigen 8. Klassen betreut, welche mit Beginn des neuen Schuljahres in die Vorbereitung ihres Juventusfestes 2020 starten. Denn wie in jedem Jahr: nach dem Fest ist vor dem Fest!

750 Jahre Lützen – die FGS war dabei

Vom 14.-16.06.2019 fanden in Lützen die Festlichkeiten zur 750-Jahrfeier statt. Wir als Schule beteiligten uns natürlich auch daran, um zu zeigen, wie sehr wir uns mit unserer kleinen Stadt identifizieren.

An drei Projekttagen bereiteten wir uns auf den Mittelaltermarkt am 14.06. vor. Es wurden mittelalterliche Spiele gestaltet und erprobt, Schach gespielt, Wikingerschmuck hergestellt, Betonvasen gegossen, Kräuter verarbeitet, Papier geschöpft und mittelalterlich gekocht. Auch eine Wechselstube gab es, um zeitgemäß in Kreuzer die zu Kauf angebotenen Waren bezahlen zu können. Viele Schülerinnen und Schüler erschienen in entsprechenden Kostümen zum Markt, um ihre Ergebnisse zu präsentieren. Trotz hochsommerlicher Temperaturen staunten die Besucher, was in der kurzen Zeit erschaffen wurde und wie engagiert die Kinder und Jugendlichen bei der Sache waren.

Am Samstag, 15.06. trat unsere großartige Schulband "INVISIBLE CRASH" auf dem Schulhof auf und begeisterte das Publikum. Sarah, Nico, Charlotte, Anne, Lilian, Herr Hinz, Frau Große, Herr Bohner und Herr Cleff rockten die Bühne mit bekannten Klassikern und neuen Hits.

Den Höhepunkt des Stadtfestes bildete der Festumzug aus Vereinen, Organisationen und Institutionen der Stadt, Einheitsgemeinde und umliegenden Orte. Für die Zuschauer entlang der Straßenzüge bot sich ein kunterbuntes Bild durch die Geschichte von der Steinzeit bis heute. Unsere Schüler gestalteten dabei die historischen Bilder: Steinzeit, Slawische Besiedlung 8. bis 12.Jh und Schulzeit gestern. Den Abschluss bildete Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie der Vorstand in Schulkleidung zum Thema: Schulzeit heute.

Es waren aufregende und anstrengende drei Tage, nach denen sich alle einig waren: es war toll, die Vorbereitung hat sich sehr gelohnt. Wir danken allen, die geholfen haben, dieses Ereignis für uns unvergesslich zu machen.

WIR WÜNSCHEN ALLEN SCHÖNE UND ERHOLSAME SOMMERFERIEN!

Nächste Termine:

04.07. – 14.08. Sommerferien

Patricia Reinicke

Öffentlichkeitsarbeit Campus Lützen e. V.

www.gustav-adolf-schule.de

Artikel veröffentlicht am 12.07.2019 von Stadt Lützen Amtsblatt 8 / 2019