Foto: Archiv MBB, Garnitur Blutblasen in Wippra 1994
Foto: Archiv MBB, Mehrzugbetrieb am Gleisdreieck Siersleben

Festkomitee tagte - Planungen laufen zum Doppeljubiläum 2020

Mansfeld

Seit Anfang des Jahres tagt das ca. 10-köpfige Festkomitee der Mansfelder Bergwerksbahn, bestehend aus Vereinsmitgliedern und Mitarbeitern der Kreisbahn Mansfelder Land GmbH, so auch am gestrigen Montagabend. Im kommenden Jahr feiert man nämlich ein Doppeljubiläum, so wird die Wippertalbahn, umgangssprachlich „Wipperliese“ genannt, 100 Jahre und die Mansfelder Bergwerksbahn, als älteste noch betriebsfähige Schmalspurbahn Deutschlands, 140 Jahre alt.

Ähnlich wie zum 25-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2016, soll es auch zu diesem Eisenbahngeburtstag ein würdiges Eisenbahn- und Bahnhofsfest mit vielen Höhepunkten und interessanten Angeboten nicht nur für Eisenbahnfans geben. So unter anderem eine Garnitur VT 772/972 umgangssprachlich auch „Ferkeltaxen“ bzw. „Blutblasen“ genannt, auf der Wipperliese oder Mehrzugbetrieb auf der Schmalspurbahn, wo u. a. auch der MANSFELD-Zug eingeweiht werden soll.

Natürlich wird das Ganze kulinarisch umrahmt, auch für Kinder, Modellbahnfreunde und Oldtimerfreunde wird etwas an den Bahnhöfen in Benndorf/Klostermansfeld und Hettstedt-Kupferkammerhütte geboten. Weitere Ideen stehen noch im Raum oder sind derzeit in Planung, so z. B. Busfahrten mit historischen Bussen zum Schmidschacht oder eine kulinarische Sonderfahrt ins Wippertal am Freitagabend mit den historischen Schienenbussen. Anbei eine erste Vorschau und Grobplanung anbei:

JUBILÄUMSAKTIVITÄTEN 2020 - Eisenbahn- und Bahnhofsfest zum Jubiläum 4./5. April 2020

- 100 Jahre Wippertalbahn „Wipperliese“ & 140 Jahre Mansfelder Bergwerksbahn -

Am Wochenende 4./5. April feiern wir das Doppeljubiläum 100 Jahre Wippertalbahn und 140 Jahre Mansfelder Bergwerksbahn.

In diesem Rahmen sind u.a. geplant:

Auf der Wippertalbahn fährt täglich ein VT 772/972 bestehend aus 2 Triebwagen und einem Steuerwagen im Zweistundentakt laut Regelfahrplan der Wipperliese und lädt zu einer Zeitreise in die 70er- und 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts ein. Außerdem besteht im Wippertal die Möglichkeit eine Runde mit der Parkeisenbahn in Vatterode zu drehen oder in einem der idyllischen Gasthöfe und Cafés einzukehren.

Auf der Schmalspur:

Hier wird es auf unserer Strecke einen Mehrzugbetrieb geben. Wir hoffen, dass unsere Lok 11 pünktlich zum Fest fertig wird und so der „MANSFELD-Zug“ eingeweiht werden kann, welcher unsere Lok 20 mit einem Zug aus „Sachsen-Wagen“ tatkräftig unterstützen kann.

Im Lokschuppen wird es wieder eine Modellbahnausstellung geben und natürlich ist für das leibliche Wohl an den Start- und Zielbahnhöfen gesorgt. Die Fahrpläne und Details werden rechtzeitig in den regionalen Medien sowie einem gesonderten Flyer bekannt gegeben, im Weiteren wird es ein Drei-Spurweiten-Kombiticket im Vorverkauf geben, welches durch Rabattierung einen Mehrwert darstellt.

Folgende Höhepunkte sind geplant:

  • Einweihung des MANSFELD-Zuges (Festakt: 3. April 2020)

  • Mehrzugbetrieb auf der Schmalspurbahn (geplant Lok 11 & Lok 20)

  • Gastfahrzeuge (Garnitur VT 772/972) auf der Wipperliese im Planverkehr

  • Modellbahnausstellung im Lokschuppen

  • Händlermeile am Bahnhof Klostermansfeld

  • Stellfläche mit Oldtimerausstellung

  • Kindereisenbahn, Schaustellerbetriebe

  • Oldtimerbus-Pendel zum Schmid-Schacht

  • Kulinarische Umrahmung u. v. m.

Jubiläumshighlights welche zusätzlich zu unseren Klassikern übers gesamte Jahr verteilt stattfinden und neu im Programm sind:

  • Der Schokoladen-Dixie-Express (Sa. 09.05.2020)

  • Der „Glück Auf“-Zug mit Wanderung (Do. 21.05.2020)

  • Die Fahrt zur Fahne von Kriwoj Rog (Fr. 11.09.2020)

  • Der Rum-Whisky-Express (Sa. 26.09.2020)

  • Ein Irischer Abend mit Worrystone (Fr. 23.10.2020)

Artikel veröffentlicht am 13.09.2019 von Amtsblatt der Stadt Mansfeld 9 / 2019