Am Pressetisch – die Fans aus Minschder beim Pressetermin
Auf der Spielerbank – die Auswechselspieler aus Minschder - welch ein Gefühl!

Familientag beim Karnevalverein: Der KVK beim FCK

Klingenmünster

Normaler Weise ist beim Familientag vom KVK „wandern“ angesagt, doch in diesem Jahr entschied sich die Vorstandschaft quasi als Hommage an die noch amtierende Faschingsprinzessin und Fan vom FCK Elke Moch für einen Besuch vom Fritz Walter Station. Am Samstag war es soweit: Mit einem Reisebus der Firma Friedmann ging es nach Kaiserslautern – die KVK’ler erklommen den „Betzeberg“. Natürlich durften auf der Fahrt „Fangesänge“ nicht fehlen, und so waren die KVK’ler richtig eingestimmt auf den Besuch des Stadions, in dem bei jedem Heimspiel auch die KVK Faschingsprinzessin mit ihren Freunden sitzt und den „Betzebuwe“ die Daumen drückt, bei Siegen jubelt und bei Niederlagen mittrauert.

In der großen Publikumshalle vor den Fanbildern, unter denen auch die KVK Tollitäten Elke und Ulrich zu finden sind, war ein Erinnerungsfoto natürlich ein absolutes „MUSS“.

Es war für die Meisten der erste Besuch auf dem Betze, und dank der tollen und informativen Führung durch zwei „Betze-Mädels“ fühlte sich die Gruppe teils in die glorreiche FCK Vergangenheit versetzt, aber auch der Gegenwart sehr vertraut. Ob VIP-Lounge, Betze-Museum, Presseraum oder gar der „heilige Rasen“ der Roten Teufel – die KVK’ler waren begeistert.

Nach einem typischen KVK-Picknick vor der Südtribüne und einem Geburtstagsständchen für die beiden Geburtstagskinder der Woche, Heinz Wissing und Volker Hoffmann, sollte es eigentlich weiter zum ehemaligen Gartenschaugelände gehen.

Allerdings ließ diesen Besuch die Wetterlage nicht zu. Spontan wie der KVK sein kann, entschied Vorsitzende Kathrin Flory: “Wir besuchen das Dynamikum in Pirmasens und bleiben trockenen Fußes!“ Eine richtige Entscheidung, die allen viel Spaß brachte.

(Chr. Flory)

Artikel veröffentlicht am 11.09.2019 von Südpfalz Kurier 37 / 2019