Fahrplanänderung ab dem 19.03.2020 im gesamten CeBus Verkehrsgebiet

Winsen

Schulausfälle in Niedersachsen führen zu Fahrplanänderungen im Linienverkehr, im Anruf-Sammeltaxen-Verkehr (AST) und im Anruf-Linienfahrten-Verkehr (ALF)

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung des COVID-19 und den damit einhergegangenen Schulschließungen werden in Absprache mit dem Landkreis Celle alle Buslinien ab dem 19. März 2020 bis auf Weiteres nach dem Ferienfahrplan bedient.

Fahrten, die im Fahrplan mit den Zusätzen „nur an Schultagen“ ausgewiesen sind, entfallen. Fahrten mit Zusätzen „nur an Ferientagen“ bleiben bestehen.

Des Weiteren entfallen bis auf Weiteres ab dem 19. März alle Anruf-Linien-Fahrten (ALF). Diese Fahrten sind im Fahrplan mit einem Telefonsymbol gekennzeichnet.

Darüber hinaus entfällt ab morgen bis auf Weiteres der gesamte Anruf-Sammel-Taxen-Verkehr (AST) in der Stadt Celle.

Die CeBus arbeitet, in enger Absprache mit dem Landkreis, an geeigneten Maßnahmen, um das Infektionsrisiko für Mitarbeiter und Dritte zu minimieren und die notwendige Personenbeförderung sicherzustellen.

Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt unter www.cebus-celle.de über die detaillierten Fahrplanabweichungen zu informieren.

Artikel veröffentlicht am 26.03.2020 von Mitteilungsblatt der Gemeinde Winsen 13 / 2020