Evangelische Stadtkirche © Helmut Beer Quelle: Touristinfo Stadt Kitzingen

Evangelische Stadtkirche

Kitzingen

Als Kirche eines Ursulinenklosters wurde sie von Antonio Petrini erbaut und wurde 1699 zum ersten Mal geweiht. 1803 wurde das Kloster aufgelöst, der Kirchenbau diente dann über Jahre als Heulager und Lazarett. 1817 weihte man die Kirche erneut (evang.). 1945 zerstörte der Luftangriff der Alliierten das Kirchenschiff stark. Bis 1950 wurde die Kirche wieder aufgebaut und erhielt die dritte Weihe.

Artikel veröffentlicht am 21.01.2020 von Touristinformation Stadt Kitzingen